B. Brecht – Resolution der Kommunarden

 

In Erwägung unsrer Schwäche machtet
Ihr Gesetze, die uns knechten soll’n.
Die Gesetze seien künftig nicht beachtet
In Erwägung, daß wir nicht mehr Knecht sein woll’n.
In Erwägung, daß ihr uns dann eben
Mit Gewehren und Kanonen droht
Haben wir beschlossen, nunmehr schlechtes Leben
Mehr zu fürchten als den Tod.

In Erwägung, daß wir hungrig bleiben
Wenn wir dulden, daß ihr uns bestehlt
Wollen wir mal feststelln, daß nur Fensterscheiben
Uns vom guten Brote trennen, das uns fehlt.
In Erwägung, daß ihr uns dann eben
Mit Gewehren und Kanonen droht
Haben wir beschlossen, nunmehr schlechtes Leben
Mehr zu fürchten als den Tod.

In Erwägung, daß da Häuser stehen
Während ihr uns ohne Bleibe laßt
Haben wir beschlossen, jetzt dort einzuziehen
Weil es uns in unsern Löchern nicht mehr paßt.
In Erwägung, daß ihr uns dann eben
Mit Gewehren und Kanonen droht
Haben wir beschlossen, nunmehr schlechtes Leben
Mehr zu fürchten als den Tod.

In Erwägung, daß wir der Regierung
Was sie immer auch verspricht, nicht traun
Haben wir beschlossen, unter eigner Führung
Uns nunmehr ein gutes Leben aufzubaun.
In Erwägung: ihr hört auf Kanonen –
Andre Sprache könnt ihr nicht verstehn –
Müssen wir dann eben, ja, das wird sich lohnen
Die Kanonen auf euch drehn!

Text von Brecht 1934 geschrieben, von Hans Eisler vertont. 1949 nahm Brecht die Inhalte des Gedichts in sein Stück „Tage der Commune“ auf.

Zitat der Woche – Wiedergeburt

Es geht um geistigen Tod. Und um die geistige Wiederauferstehung. Das ist die Lehrstunde, die uns Jesus Christus erteilt: Habe keine Angst zu sterben, die Wiedergeburt ist möglich. Nicht die körperliche, wir dürfen die Metapher nicht wörtlich nehmen. Die geistige Wiedergeburt ist möglich, das teilt uns die Metapher mit.

In seiner interessanten Analyse des Films „Matrix“ trifft Analitik auf seinem Blog diese Aussage. Ich kann mich an die Erschütterung die dieser Film in mir auslöste gut erinnern. Analitiks Interpretation geht zugegebenermaß ein ganzes Stück weiter, als ich je gegangen bin – aber für bedenkenswert halte ich diese Sichtweise durchaus.

Nachdem ich rückblickend durchaus Erkenntnisse über die an mir erfolgte Konditionierung erlangen konnte, ergeben sich daraus weitergehende Überlegungen, Zweifel, Erkenntnisse.

PHP 7.0 auf Debian 8 mit Nextcloud 11 beta

Im vergangenen Jahr hatte ich dieses Thema ja schon einmal behandelt: wie kann die neue PHP-Version auf Debian 8 installiert werden? Hatte ich damals eine Aktualisierung aufgeschoben, brachte mich die Installation der Beta-Version von Nextcloud 11 nun doch so weit, dass ich PHP 7.0 zumindest ausprobieren wollte. Grund ist eben die Nextcloud-Beta, die unmittelbar nach der Installation einen etwas zähen Eindruck machte.

Auf dem Blog schroeffu.ch, fand ich dazu eine wunderbar erklärte Anleitung, die am Ende auch erfolgreich angewendet werden konnte. Da bei mir auf dem Debian-Server tatsächlich lediglich Nextcloud mit PHP arbeitet bzw. verwendet wird, ist die Überprüfung der verwendeten PHP5-Pakete essentiell um Nextcloud am Ende auch lauffähig zu machen.

Das am Ende auch tatsächlich PHP 7 auf dem Server läuft, habe ich am Ende mit der altbekannten phpinfo.php getestet.

Ausgabe der phpinfo.php (verkürzt)
Ausgabe der phpinfo.php (verkürzt)

Anpassungen der php.ini waren bei mir nicht erforderlich, da keine manuellen Änderungen am System vorgenommen wurden. Den publizierten Geschwindigkeitszuwachs meiner Nextcloud-Instanz konnte ich durchaus nachvollziehen. Allerdings habe ich keine Messungen vorgenommen – die Leistungssteiigerung ist also lediglich „gefühlt“ worden.

Mit dieser Aktualisierung läuft meine Nextcloud-Instanz wieder in einer ordentlichen Geschwindigkeit, auch und gerade über die VPN-Verbindung. Das ist für mich das entscheidende Kriterium.