Freimaurer in der Altmark

Im vergangenen Jahr schrieb ich hier im Blog über die Geschichte der Freimaurer in meiner Heimatstadt Salzwedel. Ich war auf die Logen „Zur Goldenen Harfe“ und „Johannes zum Wohle der Menschheit“ durch meine Recherchen zum ortsansässigen Kürassier-Regiment aufmerksam geworden, nicht weil ich mich für die Freimaurer als solche interessiere …

Gestern wurde ich durch einen Kommentar darauf aufmerksam gemacht, dass „Johannes zum Wohle der Menschheit“ noch weitaus länger aktiv war, als von mir vermutet und im Artikel angedeutet. Verbunden war diese Information mit einem Facebook-Link, der eine Mitgliederliste des Salzwedeler Loge aus den Jahren 1919/1920 beinhaltete. Auch auf diesem Wege noch einmal vielen Dank dafür! Meine Neugier ist geweckt und ich werde mich eingehender mit dieser Liste beschäftigen.

11082403_911302652226120_4836210071880768399_o

Ich erlaube mir, hier das Deckblatt dieses Mitglieder-Verzeichnisses einzustellen. Den Link zum gesamten Dokument findet ihr in Ronalds Kommentar zum Artikel „Freimaurer in Salzwedel Teil II„.

Eine weitere interessante Information erhielt ich durch diesen Kommentar: in Gardelegen sind die Freimaurer wieder seit 1994 aktiv. Auf der Webseite der Gardeleger kann man weiteres zur Bauhütte erfahren. Das Beitragsbild dieses Artikels ist im übrigen dem Bijou (Abzeichen) der „Johannisfreimaurerloge Drei Türme im Hopfenfeld im Orient Gardelegen“ entnommen.

Motorrad 2016

Die Saison beginnt recht spät und bestand in diesem Jahr bisher aus einer kleinen Tour. Samstag haben wir es tatsächlich geschafft, eine kleine Tour „rund um den Kirchturm“ zu unternehmen.

Spaß gemacht hat es allemal, aber es fehlt immer noch an einer konstanten Hochdruckwetterlage mit Temperaturen um die 15° C.

Ich hoffe auf Besserung ….

NATO-Krieg

Gestern vor 17 Jahren, am 24. März 1999, begann die NATO-Operation gegen Jugoslawien Serbien mit der Bombardierung Belgrads. Ohne Resolution des Sicherheitsrates, ohne jegliche völkerrechtliche Legitimation wurde ein Staat angegriffen, mit dem Ergebnis eines „Regime Changes“ in Serbien. Die NATO entschied über diesen Krieg, die NATO führte diesen Krieg und es gab keinen Staat, kein anderes Staatenbündnis, denen es möglich war, diese Aggression zu verhindern.

Dieser Krieg stellt eine Zäsur dar. Einmal wurde das, was einst als „europäische Nachkriegsordnung“ bezeichnet wurde, endgültig zerstört. Zum anderen wurde aus den einst pazifistischen Grünen eine den Krieg bejahende Partei. Sie blieben aus die großen Demonstrationen gegen Krieg und Aggression, die Solidaritätskundgebungen für Serbien – zumindest hier in Deutschland.

Mikis Theodorakis, der berühmte griechische Komponist, gab am 26.03.1999 ein Solidaritätskonzert in Athen. Zuvor veröffentlichte er in einer Tageszeitung einen Artikel, der mit Kenntnis der Ereignisse der vergangenen 17 Jahre, einfach nur als prophetisch bezeichnet werden kann.

Im Falle Jugoslawiens wurde deutlich, dass das Direktorium der NATO-Staaten nicht nur die UNO mit Verachtung behandelt hat, sondern alles getan hat, damit diese Verachtung von den Medien wahrgenommen wurde, so als ob man eine Botschaft in alle Himmelsrichtungen schicken wollte.

Und diese Botschaft ist klar:
-Die internationale Gesetzlichkeit, so wie sie in der Satzung der UNO festgelegt wurde, ist abgeschafft,
-Der Sinn und die Substanz der Staats-Souveränität sind abgeschafft,
-Das Gleichgewicht der Weltordnung ist abgeschafft.

Was wird an ihrer Stelle vorgeschlagen?

Ein neue Heilige Allianz mit den USA an ihrer Spitze , umgeben von den stärksten europäischen Ländern, um das neue Direktorium zu begründen, das den Rahmen der NATO benutzt, um die anderen Länder Europas in die Falle zu locken und zu neutralisieren.

Die Heilige Allianz proklamiert die NATO, das heißt, ihr kriegerisches Organ, zur höchsten Instanz, deren neue Prinzipien künftig das einzige Gesetz darstellen, dem sich alle Völker der Erde zu beugen haben.

Den gesamten Artikel findet ihr beim Vinyardsaker.