Urlaub Teil2

Der Urlaub ist ja nun schon wieder eine Weile her und ich habe schon wieder 3 Wochen Arbeit hinter mir. Wird also Zeit für Teil 2, zumal es bereits Aufforderungen gab, weiter darüber zu berichten. Ein paar Leser gibt es aber doch.

Vorab eine Bemerkung zu den Tracks und Google Maps: In Google Maps werden die Touren leider etwas „zerhackt“, das heißt eine Tour wird in mehrere kleine Teile zerlegt. Einerseits finde ich das gut (man kann genauer schauen), andererseits möchte ich die Möglichkeit haben, die gesamte Tour auf einen Blick zu sehen. Diese Möglichkeit hat man bei Google Earth. Die benötigte KML-Datei kann man vom Link in Google Map herunterladen (links oben in der Navigation der Map), in Google Earth importieren und man hat die feinste Darstellung.

Nun aber weiter mit dem Urlaub.

15.08.2011 Kaunertaler Gletscher

Der Tag begann regnerisch und trübe. So blieben wir erst einmal im Hotel und berieten über den weiteren Verlauf. Das Wetter besserte sich gegen Mittag und auf Grund der fortgeschrittenen Zeit entschloßen wir uns zur kürzesten Tour: Fahrt zum Kaunertaler Gletscher, lediglich 110km lang die Tour. Da ich beim Urlaub 2006 aber nicht dort hinauf gefahren bin, aber einiges Gutes über die Strecke gehört habe, stand der Entschluss fest.

„Urlaub Teil2“ weiterlesen

Urlaub !!!

Ja jetzt sind die ersten 2 Tage schon vorbei und wir sind in Tirol. Bisher hatten wir Glück mit dem Wetter, nur heute regnet es ausdauernd. Na ja, müssen wir uns die Zeit eben anderweitig vertreiben – u.a. Gelegenheit diesen Beitrag zu schreiben. Gegen Mittag wird es laut Wetterbericht wieder besser und dann können wir uns ja immer noch auf das Motorrad schwingen …

„Urlaub !!!“ weiterlesen

Dies und das

Ein paar kleine Updates sind wieder fällig und dieses Mal bleibt das Motorrad mal nicht im Vordergrund …

1. Osmo

Ich habe ja lange gesucht nach einem Programm, dass einige Funktionen der persönlichen Datenverwaltung in sich vereinigt und dabei schnell und leichtgewichtig ist. Die Mischung aus Basket (Notizverwaltung), Kotivox (Tagebuch) und diversen Stellen der Kontaktverwaltung hat sich nicht wirklich bewährt. Nach einigem Suchen stiess ich dann auf das kleine, aber feine Programm Osmo. Eine Übersicht der Funktionen kann man im Wiki von Ubuntuusers.de nachlesen. Meine Wünsche haben sich damit erfüllt. Vor allem nutze ich die „Tagesnotizen“ in der Kalenderansicht als Tagebuch. Sehr schön auch die „Notizen“ die verschlüsselt und passwortgeschützt abgelegt werden. Hier sammele ich also einige „sicherheitsrelevante“ Informationen …

Ein Problem hatte ich allerdings noch: wie kriege ich es hin, dass Osmo auf allen meinen Computern synchron ist? Eine Weile habe ich mich mit der Backupfunktion des Programms „über Wasser gehalten“, aber auf Dauer ist das natürlich keine Lösung. Irgendwann vergisst man(n) natürlich ein Backup und der Jammer ist groß, wenn irgendwelche Daten „verschwunden“ sind. Ideal wäre es, wenn Osmo seine Daten und Konfigurationsdateien über Dropbox synchronisieren würde.

„Dies und das“ weiterlesen