Lebenszeichen

Ja – mich gibt es noch! Klappt leider nicht immer mit der Weiterführungs dieses Blogs …

2012 hat begonnen und seit zwei Wochen bin ich auch wieder produktiv tätig. Der Alltag hat mich wieder. Aus den Erfahrungen des letzten Jahres heraus klemme ich mir aber ein Fazit von 2011 und den Einblick in meine Ideen und Vorhaben für dieses Jahr – habe ja doch nicht alles umsetzen können im letzten Jahr. Heute will ich mich auf einige „Neuerungen“ beschränken …

1. Die „eigene Cloud“ – Fortsetzung

So recht zufrieden bin ich mit der Auslagerung meiner Daten auf fremde Server nicht, wie ich ja bereits schrieb. Auf der Suche nach anderen Lösungen stiess ich dann auf das Projekt Teamdriveserver. Erst einmal ein ähnlicher Dienst wie Dropbox – 2GB Speicher frei auf Servern der Firma, mehr Speicher kostet Geld. Interessant wurde für mich das Programm dadurch, dass man Softwarepakete erhalten konnte die eine Installation des Servers auf eigener Hardware ermöglicht, dabei auch eine Version für Synology Diskstations. Damit kann man dann in der freien Version 10 GB auf eigener Hardware nutzen. Es gibt Clients für Windows, MAC und einige der gängigen Linux-Distributionen.
Download, Installation des Servers gingen dank der hervorragenden Dokumentation völlig problemlos über die Bühne. Beim Linuxclient wurde es dann ein wenig kniffliger. Bisher existiert lediglich ein 32bit-Client und da meine Rechner (bis auf das Netbook) auf 64bit laufen, war es nativ nicht möglich den Client zu installieren.

„Lebenszeichen“ weiterlesen

Traditionsverband Nationale Volksarmee

Link zur Website des Traditionsverbandes Nationale Volksarmee.

Habe ich gerade entdeckt. Finde ich einerseits interessant und auch (oder vor allem) die politischen Statements auf der Seite finden im wesentlichen meine Zustimmung. Aber diese Bilder finde ich ausgesprochen abschreckend. Der sehr gute Ansatz einer Ehrung der Gefallenen der Sowjetarmee und eines Gedenkens am Tag der Befreiung wird durch diesen Mummenschanz an den Rand des Lächerlichen gebracht. Ist es wirklich nötig, die 20 Jahre alten Uniformen zu tragen?

Es weihnachtet sehr

Wieder eine ganze Weile vergangen, dass ich mich hier verewigt habe. Geht mit großen Schritten auf das Jahresende zu. Die Supermärkte sind voll mit allem möglichen Klamauk Weihnachten betreffend und im Radio wird man genervt mit Hitparaden der besten Weihnachtstitel "aller Zeiten". Heute ist aber auch ein anderer Tag, der

1. Tag der Grenztruppen

Heute am 01. Dezember ist "Tag der Grenztruppen". Zu DDR-Zeiten reihte sich dieses Datum ein in eine ganze Reihe von "branchenspezifischen" Feiertagen. War immer Anlass für Feiern, Auszeichnungen, Belobigungen und den ganzen DDR-typischen Ringelpitz. Für uns Grenzer hatte die ganze Sache immer einen etwas bitteren Beigeschmack, waren solche besonderen Tage doch immer auch mit verstärktem Dienst verbunden. Im Westen kannte man dieses Datum auch und wenn man nichts unternahm um uns diesen Tag zu "versüssen", so wurde im Sicherheitswahn der DDR doch immer davon ausgegangen, dass irgendetwas passieren würde. Darauf haben wir uns natürlich immer sehr gut vorbereitet. Am 01. Dezember 1946 war laut einer SMAD-Weisung in den 5 Ländern der Sowjetischen Besatzungszone die Aufstellung von Grenzpolizeieinheiten abzuschließen, deshalb wurde später dieses Datum gewählt als "Tag der Grenztruppen".

2. Internet

Seitdem ich auf dem Dorf wohne, habe ich ja leider keinen Zugang mehr zum kabelgebundenen DSL. Meine Zwischenlösung war bisher Internet per Mobilfunk. Die geringe Leistungsfähigkleit des möglichen Datentranfers (mehr als EDGE ist in unserem Dörfchen nicht verfügbar) und die schwankende Qualität selbst dieses Zugangs lassen mich schon längere Zeit nach einer Alternative suchen. Pünktlich zur Ankündigung von LTE startet T-Mobile eine Werbeaktion: DSL per Satellit (immerhin 2 MBit im Download) und die erforderliche Hardware für Lau. Der Vertag hat den Vorteil, dass man ohne Schwierigkeiten, sobald kabelgebundenes DSL zur Verfügung steht, den Vertag auflösen und eben zum Kabel-DSL wechseln kann. Der Vertrag wurde also von mir abgeschlossen und die Hardware kam pünktlich an. Jetzt kamen aber Bedenken von der holden Weiblichkeit – 2 Sat-Schüsseln wollte man nicht am Haus. In gewisser Weise nachvollziehbar aber technisch auf den ersten Blick nicht ohne weiteres lösbar, handelt es sich doch um 2 verschiedene Satelliten die angepeilt werden müssen ("schielende" Sat-Schüsseln sind nicht eben so einfach einzurichten) und das zweite Problem könnten in Störungen beim Fernsehempfang liegen, muss der "DSL"-LNB doch auch senden. Nach Rücksprache mit dem "Händler meines Vertrauens" habe ich jetzt einen "TV Erweiterungsset – Multifeedhalter mit QUAD LNB" bestellt der dieses Problem lösen soll und nur eine Sat-Schüssel erfordert. Ich hoffe es kommt noch vor dem Wochenende, so dass wir ab Samstag endlich halbwegs vernünftig surfen können.

3. Triumph 2011

Mein Favorit, die Speed Triple ist aktuell überarbeitet worden. Ein paar PS mehr, Schwerpunkt mehr nach vorn verlagert, mit ABS. Die Testberichte lesen sich gut. Im kommenden Jahr wird also tatsächlich eine Probefahrt anvisiert. Vielleicht wächst aus der Schwärmerei mal ein wenig mehr 😉 …