Speedy – immer noch im Winterschlaf

Speedy1Langsam reicht es mir wirklich: nicht nur das wir uns am Samstag beim traditionellen Osterfeuer den Hintern abgefroren haben und Glühwein statt Bier konsumiert haben, heute morgen musste ich auch wieder Scheiben kratzen! So allmählich habe ich die Nase voll von diesen winterlichen Ritualen. Die Speedy steht bereits seit 3 Monaten im Carport unter der Plane und ich wage kaum einen Blick darunter. Die traditionelle Ausfahrt des Motorradvereins zum Torfhaus am Karfreitag ist auch „in den Schnee gefallen“. Langsam ist es wirklich genug …

Ich hoffe in den nächsten Tagen, konkret am Wochenende, auf halbwegs annehmbare Temperaturen, dass man wenigstens die Saisonvorbereitungen in Angriff nehmen kann. Wie immer bleibt einiges zu tun, bevor man sich auf sein Mopped setzt und die Fahrt geniessen kann. Bei der Speedy wird es nicht ganz so viel, denn da läuft ja noch die Garantie, soll heißen der Ölwechsel wird dann im Juni durch die Werkstatt gemacht. Allerdings habe ich seit November neue Blinker (LED) und das notwendige Blinkrelais  zu liegen und einen neuen Tankdeckel will ich auch gönnen. Daneben muss die Kette noch auf Spannung/Durchhang  neu geprüft werden – soll ja auch eine Weile halten … Das macht mir Moment ein wenig Bauchschmerzen. Sollte es tatsächlich notwendig sein die Kette zu spannen, habe ich im T5net-Forum mal eine super Anleitung vom Highlander gefunden und hoffe, dass ich damit auch klar komme. Vielleicht ergibt die Prüfung ja auch, dass die Sache bis zur Durchsicht im Juni warten kann.

Beim „Zweitmotorrad“ ist ein wenig mehr zu tun – Wechsel von Öl, Ölfilter und Luftfilter, neue Zündkerzen und Prüfung der Bremsflüssigkeit. Wahrscheinlich müsste auch der Kettensatz erneuert werden, aber die Entscheidung liegt nicht bei mir.

Allerhöchste Eisenbahn, dass das Wetter besser wird. Ich kann es kaum noch erwarten …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.