Petition – NEIN zum Bundeswehreinsatz in Syrien

Statt eigener Worte: Inhalt der Petition „NEIN zum Einsatz der Bundeswehr in Syrien“ an den Bundestag:

Krieg, Terror und Elend sind immer noch Alltag für die Menschen in Syrien. Viele müssen fliehen und riskieren dabei ihr Leben. An immer mehr Fronten wird gekämpft. Seit Dezember 2015 ist auch die Bundeswehr Kriegspartei: Sie beteiligt sich am Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat. Doch dies hat die Situation der Menschen in Syrien nicht verbessert. Mehr als 130 Millionen EUR kostet der Einsatz jährlich. Geld, das für humanitäre Hilfe und zivile Konfliktbearbeitung sehr viel dringender gebraucht wird und dort besser investiert wäre. Wir sind überzeugt: Militär bringt keinen Frieden. Afghanistan ist dafür ein mahnendes Beispiel.

Daher fordern wir alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages auf:

  • Stimmen Sie gegen die Verlängerung des Bundeswehrmandats für Syrien!
  • Erhöhen Sie stattdessen die humanitäre Hilfe für die Menschen in Syrien!
  • Bauen Sie die Möglichkeiten der Zivilen Konfliktbearbeitung aus!

Die Unterschriftenaktion läuft seit dem 12.04.2017. Die Unterschriften werden dem Bundestag kurz vor der Mandatsabstimmung im November/ Dezember 2017 überreicht. Über den genauen Zeitpunkt informiert die Kampagne, sobald der Abstimmungstermin fest steht.

Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.
Als Kampagnenbüro unterstützt das Netzwerk Friedenskooperative die Kampagne bei der Durchführung der Unterschriftenaktion.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.