EDV-Perversitäten

Ich denke es wird hier auf diesem Blog desöfteren deutlich, dass ich nicht alle Produkte des Marktführers aus Redmond mag. Das hat verschiedene Ursachen – vom „Bayern-Syndrom“ bis zu technischen und sicherheitsrelevanten Themen – auf die ich hier aber nicht näher eingehen will. Allerdings wurde der „Leidensdruck“ in den vergangenen Tagen – wir sind dabei eine neue Version des Microsoft-eigenen ERP-Systems einzuführen – so groß, dass ich mich an eine recht amüsante Webseite erinnerte, die ich in „glücklicheren“ Tagen als reiner Netzwerkadministrator mit Schwerpunkt Novell und Linux desöfteren durchforstet habe. Der Autor, wohl selbständiger ITler, beschreibt darin die Probleme und Schwierigkeiten, denen er in seiner täglichen Arbeit begegnet. 

 
Für jeden ITler wirklich lesenswert, auch und gerade wenn er sich täglich mit den durch Microsoft verursachten „EDV-Perversitäten“ auseinandersetzen muss. Es geht in keiner Weise um das allseits beliebte „Microsoft-Bashing“, sondern tatsächlich um Problemlösungen oder Probleme ohne Lösung, die sich v.a. mit den Serversystemen ergeben die auf MS-Basis laufen. Und ja liebe MCSEs und MCPs – es geht anders! 😉

 

 

Kommentar verfassen