Springsteen rockt Leipzig

Brucespringsteen

Dieses Konzert war der absolute Hammer! Bruce Springsteen rockte das Zentralstadion, ähm die „Red-Bull-Arena“ und 45.000 Leute rockten mit. Ich habe ja schon einiges an Konzerten mitgemacht, aber Springsteen war einfach mit Abstand das Beste was ich Live erleben durfte. 3 Stunden ohne Pause stand der Boss auf der Bühne und immer Power, immer drauf als gäb es kein Morgen mehr.

Die Leute machten mit und er kommunizierte: holte ein kleines Mädchen auf die Bühne und liess sie Gitarre mitspielen, tanzte mit einer Sanitäterin zu seiner Musik, trank ein aus dem Publikum gereichtes „german beer“ und donnerte einen Hit nach dem anderen heraus. War einfach super und wenn ihr mal die Gelegenheit habt ein Springsteen-Konzert zu besuchen, geht hin! Der Boss ist jetzt 63 und auch wenn man es ihm kaum angemerkt hat – ewig wird er nicht auftreten können.

Sie spielen noch–Pankow

pankowIch weiß nicht, warum mir das entgangen ist: eine meiner DDR-Lieblingsbands “Pankow” gibt es scheinbar doch noch. Zumindest haben sie auch nach 1990 noch Alben veröffentlicht. Das Album “Neuer Tag in Pankow” erschien 2011 und dröhnt mir um die Ohren. Die Band um Sänger Andre Hertzberg und Gitarrist Jürgen Ehle  wurde auch “Rolling Stones des Ostens”  genannt und genau diesem Musikstil sind sie treu geblieben – Bluesrock vom Feinsten. Ihre Texte sind immer noch kraftvoll und provokant. Weitab vom Mainstream wird hier Position bezogen. Hertzberg immer noch cool und rotzig.

Mann Leute, wie habt ihr mir gefehlt!

Als Beispiel für Pankows Texte: Langeweile, 1988 auf dem Album “Aufruhr in den Augen”

den alten krimi so oft gelesen
rohe spaghetti zu viel gekaut
zu lange geschlafen
zu oft gebadet
und vor allem zu viel fernsehen geschaut
ich bin rumgerannt
zu viel rumgerannt
zu viel rumgerannt
ist doch nichts passiert

zu viele frauen nur angeseh’n
zu viel nur mit mir rumgespielt
zu viel gesoffen
zu viel geredet
zu viele nächte wo nichts passiert
ich bin rumgerannt
zu viel rumgerannt
zu viel rumgerannt
ist doch nichts passiert

das selbe land zu lange geseh’n
die selbe sprache zu lange gehört
zu lange gewartet
zu lange gehofft
zu lange die alten männer verehrt
ich bin rumgerannt
zu viel rumgerannt
zu viel rumgerannt
ist doch nichts passiert

ich bin rumgerannt
zu viel rumgerannt
zu viel rumgerannt
ist doch nichts passiert