Vault7 und die Medien

Entlarvender geht es nicht: die seit Snowden umfangreichste Veröffentlichung von Geheimdienstpraktiken – Vault 7 genannt – findet in den MSM nicht wirklich statt. Die „Empörung“  erstreckt sich meist darauf, dass die CIA nunmehr „am Pranger“ (der unsägliche Klaus Kleber im ZDF) steht, nicht die Verletzung der Privatsphäre von Milliarden Menschen, systematisch von der Agency ausspioniert ist Gegenstand des Entsetzens.

Diese Art der „Aufarbeitung“ begleitet uns bereits eine ganze Weile:

  • Angriffe „russischer Hacker“ auf Bundestag, Clintons Mails, angebliche Wahlbeeinflussung in den USA usw. bedeuten regelmäßig den Untergang des Abendlandes
  • Enthüllungen wie die von Snowden, der Folterbericht oder eben jetzt Vault7 werden heruntergespielt, marginalisiert, verharmlost.
  • verlogene, mit humanistischer Heuchelei versetzte Berichterstattung über die Konflikte in der Ukraine, Syrien, Afghanistan. Andere Kriege finden in den Medien überhaupt nicht statt wie Mali, Jemen u.a.

Sie sind weit entfernt von einer objektiven Berichterstattung unsere „informellen Eliten“.

Das die CIA genannte Verbrecherorganisation weit entfernt davon ist Menschen zu schützen, dem Gemeinwohl zu dienen erkannte bereits ihr Gründer, US-Prösident Harry S. Truman, der 1970 seinem Biographen sagte:

Ich denke, [die Schaffung der CIA] war ein Fehler. Und wenn ich gewusst hätte, was passieren würde, hätte ich das nie getan.

Heute, so weit ich das beurteilen kann, berichten diese Kameraden in der CIA nicht nur über Kriege und dergleichen, sie gehen hin und machen ihre eigenen, und es gibt niemanden, der kontrolliert, was sie im Schilde führen. Sie geben Milliarden von Dollar aus, um Probleme zu verursachen, über die sie dann berichten können. Sie wurden … eine Regierung für sich und alles geheim. Sie sind niemandem Rechenschaft schuldig.

Das ist eine sehr gefährliche Sache in einer demokratischen Gesellschaft und es muss gestoppt werden. Die Menschen haben ein Recht zu wissen, was diese Vögel treiben….

Und wenn man den Laden nicht aufräumen kann, weil alles, was vorgeht, ein verdammtes Geheimnis ist, dann sind wir auf dem Weg zu etwas, das die Gründerväter nicht im Sinn hatten. Geheimniskrämerei und eine freie, demokratische Regierung passen nicht zusammen… (Quelle)

In unseren Medien kämpft die CIA im Verborgenen für Freiheit und Demokratie, Menschenrechte – eben um die Durchsetzung „westlicher Werte“ überall auf der Welt. Das die durch NSA, CIA, BND, Mossad – alles lupenrein demokratische Geheimdienste – angewandten Methoden, diese angeblichen Werte, karrikieren wird bei dieser Art Berichterstattung ausgeblendet.

Via Propagandaschau.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.