Novell Groupwise Mobility Service 2.0 – Konsolenbefehle

Anmeldebildschirm Webadmin
Anmeldebildschirm Webadmin

Nach dem Umstieg auf Novell Groupwise Mobility Service 2.0 wurde ich durch einige Änderungen im Management des Programms überrascht. Novell hat einige Befehle bzw. ihre Syntax verändert. Das ist insofern unangenehm, dass man (wieder einmal) bekannte Befehle über Bord werfen und sich an andere gewöhnen muss. Nun gut mit Hilfe der umfangreichen aber eben leider auch sehr unübersichtlichen Dokumentation bei Novell, findet man schlußendlich die richtigen Befehle bzw. Verfahrensweisen.

Um euch das damit verbundene „Wälzen“ von TIDs und Dokumentationen zu ersparen, hier eine kleine Zusammenstellung von relevanten Informationen.
 
Novell Groupwise Mobility Service insgesamt
 
rcgms [start, stop, restart, status]
 
Einzelne Dienste des Novell Groupwise Mobility Services (Optionen hier: start, stop, status, try-restart, restart, try-reload, reload)
 
rcdatasync-configengine
 
rcdatasync-connectors
 
rcdatasync-monitorengine
 
rcdatasync-syncengine
 
rcdatasync-webadmin
 
Sollte dreimal das falsche Passwort eingegeben werden, wird der Zugriff auf die Administrationskonsole gesperrt. Durch einen Neustart des Webadmins (rcdatasync-webadmin restart) wird der Adminbereich wieder frei geschaltet. Wenn das Passwort des Admins komplett abhanden gekommen sein, kann man sich auch mit dem Root-Account des entsprechenden Servers anmelden.
 
Um einem zusätzlichen Account administrative Rechte für den Novell Mobility Service zu geben, kann in der Sektion [admin] der Datei /etc/datasync/configengine/configengine.xml dieser Account eingetragen werden (Kopie der Eintragung des Adminaccounts, Änderung auf den entsprechenden User). Nach einem Neustart des gesamten Dienstes ( rcgms restart ) hat auch dieser Account die entsprechenden Rechte.
 
Die hier im Blog vorgestellte DSAPP zur Verwaltung der Logdateien und Datenbankeinstellungen soll wohl weiterhin funktionieren (habe ich noch nicht gestetest) …
 
 

 

 

Kommentar verfassen