Schon wieder Mai?

Ja jetzt ist es mir wieder passiert – gerade fleißig in Blogilo geschrieben, Datei geschlossen ohne zu speichern – Beitrag weg. Ist manchmal schon ärgerlich die eigene Schusseligkeit . Soll aber nicht als Ausrede dienen – gegen all meine guten Vorsätze habe ich nunmehr seit 2 Monaten nichts veröffentlicht. Die Welt wird mir verzeihen, ich bin nicht so begeistert von mir. Habe also wieder eine Menge aufzuarbeiten.

1. Die eigene Cloud – Fortsetzung

Das Thema beschäftigt mich im Moment erheblich. Geht es ja nicht nur darum die eigenen Daten sicher abzulegen und trotzdem von überall Zugriff darauf zu haben, sondern mittelfristig auch um eine Lösung für die Firma. Inzwischen zeichnet sich eine Entwicklung ab, die hoffen lässt, dass immer mehr „eigenverantwortliche“ Clouds entstehen und angeboten werden, also Lösungen für eigene Hardware und in eigener Verantwortung.

Mein letzter Test mit Teamdrive lief soweit ganz gut. Zuverlässig tat der Server seinen Dienst und nach der Umschiffung einiger Installationsprobleme, die dadurch bedingt waren, dass der Client nur in der 32bit-Variante zur Verfügung stand und bei mir fast ausschließlich 64bit-Betriebssysteme werkeln, funktionierte die Sache einwandfrei. Allerdings störten mich die Einschränkungen der freien Version – insbesondere die Begrenzung auf 10 GB Speicherplatz auf dem eigenen Server – erheblich. Also hieß es weiter suchen …

„Schon wieder Mai?“ weiterlesen

Die eigene "Cloud" :-)

Cloud-Computing ist in aller Munde. Dienste werden wie Sauerbier angeboten, auch und gerade im Firmenbereich. Im Moment macht der „pinke Riese“ Werbung auf allen Kanälen für seine Lösung. Der Gedanke immer und überall auf seine Daten zugreifen zu können hat natürlich sehr viel für sich. Problematisch wird es, wenn man an die Datensicherheit denkt. Immer wieder liest man von Einbrüchen auf Webservern großer Firmen, Verkauf von Kundeninformationen usw. Zumal es heute nicht mehr allzu schwierig ist, sich seine „eigene Cloud“ einzurichten. „Die eigene "Cloud" :-)“ weiterlesen