JuiceSSH – von Android auf die Server zugreifen

Mein Job bringt es mit sich, dass ich auch von unterwegs Zugriff auf meine Server haben muss. Zumindest kommt es vor … Nicht immer stehen mir dann sofort Rechner und Netz zur Verfügung. Dann ist die Möglichkeit sich per Smartphone zu verbinden gefragt. Neben den per Webschnittstelle erreichbaren Verwaltungsfunktionen der Novellserver (eigentlich seit neuestem NetIQ) braucht es ab und an doch einmal die Konsole, also Zugriff per SSH und /oder Telnet. Lange war ich auf der Suche nach einem brauchbaren SSH-Client für Android. Das Angebot ist groß und ich probierte einige aus bis ich schließlich bei JuiceSSH landete.

juicessh2
Screenshot vom Note 4

Die Vorteile gegenüber anderen Clients sind im wesentlichen:

  • Gruppierung von Verbindungen, z.B. Firma und Heimnetz
  • skalierbare Schriftgröße, mit der Lautstärketaste regelbar
  • verschiedene Themen
  • alle grundlegenden Funktionen bereits in der kostenfreien Variante enthalten
  • Popup-Tatstatur mit allen Symbolen
  • direkter Zugriff auf die am meisten verwendeten Verbindungen beim Programmstart
  • Benutzereinstellungen werden getrennt von den Verbindungen gespeichert

Zusammen mit der Tatsache, dass ich mich auch am Androiden ausschließlich per VPN mit meinen Netzen verbinde, eine sichere und sehr gut handhabbare Lösung für den Konsolenzugriff „zwischendurch“ …

2 Antworten auf „JuiceSSH – von Android auf die Server zugreifen“

  1. Hallo Karsten,
    auch ich nutze JuiceSSH schon lange, vor allem auf dem Tablet. Allerdings war ich nie richtig mit der Tastatur zufrieden, vor allem, da ich meistens den mc auf meinen Servern nutze. Aber als Tipp: Hacker’s Keyboard – damit macht dann die Bedienung der Konsole und auch mc richtig Spaß.
    Viele Grüße
    Peter

    1. Moin Peter,

      danke für den Tipp, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Allerdings geht’s bei mir eher um Konsolenbefehle. Dateiaktionen (von wegen MC) sind da eher selten dabei.

      Grüße
      Karsten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.