Groupwise 2012 – fehlerhafte Darstellung von Umlauten in Mails

NovellGroupWise2012Logo-qEin leidiges Problem im Zeitalter der elektronischen Post und wenn man Deutscher ist – die Umlaute in einigen  Mails werden nicht richtig dargestellt. Ursache dafür ist die Codierung der Mails und meistens ist da die große Firma aus Redmond beteiligt. <Ironie> Die Ursache liegt dann natürlich erst einmal am Groupwise-Mailserver, denn die Gegenstelle versendet ja korrekt … </Ironie>

Abhilfe schafft hier die „Zwangskodierung“ der Mails durch den Groupwise Internet Agenten. In der /opt/novell/groupwise/agents/share/gwia.cfg  folgende Schalter setzen:

–defaultcharset=ISO-8859-15
–defaultnomimecharset=ISO-8859-15

Damit sollte das Problem gelöst sein.

Update 24.03.2014: Korrektur des Eintrags nach Hinweis aus Novellforum.

Auf dem Bild habe könnt ihr übrigens die Verzeichnisstruktur für die Groupwise-Agenten sehen (aus der Groupwise-Dokumentation). Manchmal sucht man sich nämlich einen Wolf um nun wieder die richtige Konfigdatei zu finden … Zum Vergrößern bitte anklicken!

VerzeichnispfadeGWAgents

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.