ownCloud 6 auf Raspberry Pi

RasprojektAditya Patawari hat es nunmehr auf die News von ownCloud.org „geschafft“. In einem kurzen Artikel beschreibt er die Installation seines Images (Raspbian Wheezy mit vorinstalliertem ownCloud). Allerdings handelt es sich um einen älteren Artikel von seinem Blog. Inzwischen ist auf seinem eigenen Blog ein etwas abgewandelter Artikel erschienen, denn inzwischen bietet Aditya auch ein Image mit vorinstalliertem ownCloud 6 an. Die Installationsanleitung für das Entpacken des entsprechenden Images auf einer SD-Card wird im Artikel ausreichend beschrieben.

Eine klare Empfehlung bekommt von mir auch sein Buch „Getting started with ownCloud“. Es wird die gesamte Bandbreite von Informationen vom Einsatz von ownCloud vermittelt, vom privaten Gebrauch bis hinzu großen Nutzerzahlen, Backup, Skalierung usw. Das Buch bezieht sich nicht in erster Linie auf den Einsatz ownClouds auf dem Raspberry Pi, sondern deckt den Einsatz auch auf Linux und Windows-Maschinen ab.
 
Kapitel des Buches:
  1. Setup von ownCloud
  2. Nutzung von owwnCloud und der Apps
  3. Usermanagement und Admintools
  4. ownCloud sicher machen
  5. Backup, Restore und Logging ownCloud
  6. Load Balancing und Hochverfügbarkeit
  7. Applikationsentwicklung
Das Buch ist nur in englisch verfügbar.  
 
  • ISBN-13: 978-1782168256
  • ISBN-10: 1782168257

 

 

Releaseparty für ownCloud 6

RasprojektNoch in dieser Woche, genauer am Mittwoch den 11.12.13 (schönes Datum), soll ownCloud 6 released werden. Dazu gibt es in Berlin eine Release-Party wo ownCloud 6 und der neue Client 1.5 vorgestellt werden sollen. Nähere Informationen findet ihr auf der News-Seite von ownCloud.org und auf der Seite des Autors der News-Meldung, Arthur Schiwon.

Informationen zu den neuen Features von ownCloud 6 findet ihr auf dem Wiki von github. Der Client 1.5 wurde schon einmal in einem Artikel von David Molkenthin von ownCloud.org näher vorgestellt. Alles in Allem wieder interessante Aussichten. Bleibt zu hoffen, dass sowohl ownCloud als auch der Client nach Einführung nicht wieder derartig vieler „Fehlerbereinigungs“-Updates bedürfen wie bei der Einführung der 5er Version im Frühjahr diesen Jahres.
 
Für mich ebenfalls abzuwarten, wann das Update in den Quellen des Raspberry verfügbar sein wird und per Webmin eingespielt werden kann. Im Vorfeld habe ich gestern die Datensicherung meiner ownCloud-Instanz getestet und bin hier zu einem positiven Ergebnis gekommen …