ownCloud 9 – Calendar und Contacts

Steht so nicht in der Featureliste auf Github, aber nach diesem Artikel von Morris Jobke, sind Kalender- und Kontaktsynchronisation wieder in ownCloud integriert. Also keine separaten Apps mehr, sondern tatsächlich Bestandteil von ownCloud.

Für mich eine sehr gute Nachricht. Scheinbar besinnt man sich bei owncloud.org wieder auf die eigenen Stärken und die Unterschiede zur – ich will es mal so nennen – Konkurrenz.

Allerdings klingt es für mich im Artikel so, als würde man diese Integration als tolles neues Feature verkaufen wollen. Dabei ist es wohl eher eine Rückbesinnung auf eigene Stärken bzw. eine Korrektur gemachter Fehlentscheidungen.

Sei es drum: meine Erwartungshaltung zur neuen Version von ownCloud ist beim Lesen dieses Artikels um Einiges gestiegen. Die notwendige Migration der Kalenderdaten die im o.a. Artikel beschrieben wird, interessiert erst einmal nur am Rande, soll sie doch fester Bestandteil der Upgradeprozedur zu ownCloud 9 sein.

5 Antworten auf „ownCloud 9 – Calendar und Contacts“

  1. Ich bin auch mal gespannt was ownCloud 9 so bringt.
    Ich habe die Kontakte- und Kalender-Synchronisation auch mal getestet, ist für mich aber nicht zufriedenstellend. Hat mehrere Gründe:

    Kontakte und Kalender zu synchronisieren macht nur sinn, wenn ich sie auf der Plattform, auf die ich sie synchronisieren auch nutzen kann. Was soll ich aber auf der ownCloud damit, ohne einen Mail-Client?
    Vielleicht bin ich da alleine, aber Kontakte, Kalender und Mail gehören für mich zu einem Gesamtpaket. Ein Auftrennen erscheint mir nicht schlüssig.

    Weiterhin stört mich, dass ich Kontaktfotos auch über die Web-Oberfläche nicht pflegen kann. Soweit ich mich entsinne konnte man sie wenigstens von einem Handy aus pflegen und sie wurden synchronisiert.

    Wenn ich nun aber meine Kontakte und Kalender auf der ownCloud habe aber die Mails bei Anbieter X (z.B. HostEurope bei meiner eigenen Domäne) und ich bin NICHT an einem Mail-Client (sowas habe ich nur noch auf dem Handy/Tablet und am Mac), wie kann ich dann eine Mail an einen Kontakt senden? Wenn es bei den jeweiligen Diensten wenigstens eine Möglichkeit gäbe, die Kontakte mit seiner eigenen Cloud, meinetwegen auch read-only, zu syncen, wäre geholfen…

    So erschließt sich mir irgendwie der Mehrwert nicht.

    Wie nutzt du das Karsten?

    Grüße,
    Chris

  2. Hallo Chris,

    so ganz verstehe ich deine Anmerkungen nicht. Du willst direkt aus owncloud Mails versenden? Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, allerdings ist es möglich in den Admineinstellungen einen SMTP-Server zu konfigurieren. Probiert habe ich das noch nicht …

    Wie nutze ich Konzakt- und Kalendersync?
    Ich synchronisiere die Daten mit meinen Endgeräten, also Androiden und Mailclients auf den Linuxbüchsen. So habe ich – in Verbindung mit der Sync aus der Firma – alle Kontakte und Termine auf den Endgeräten synchron. Funktioniert auch wunderbar.

    Im übrigen kannst du Kontaktbilder durchaus über die Weboberfläche pflegen, habe ich gerade ausprobiert …

    Warten wir ab was owncloud 9 bringt. Ende der Woche sind wir schlauer …

    Gruß Karsten

  3. Hallo N1TeSH1FT,

    ich glaube Du meinst eine Art Webmailer für ownCloud. Gibts ein Plugin für Roundcube.
    Somit sollte es möglich sein Mails direkt aus OC heraus zu schicken.

    Gruß Markus

  4. Hey Karsten, Hey Markus

    Ich meine schon eine Art Webmailer, ja. ABER: Der soll auch auf die Kontakte zugreifen können (keine Doppelte Pflege) und auch auf den Kalender (Stichwort: Termineinladungen und -planung)

    Also im Prinzip das was ein OWA (Outlook Web App/Access) bietet.
    Ich sehe halt keinen Sinn darin, die Daten nur synchronisieren zu können, aber sie im Falle, dass ich keine Software zur Hand habe zum Mailen, nicht in einem Webmailer nutzen zu können.

    Wie gesagt, mein Use-Case scheint ein anderer zu sein. Da ich immer einen kompletten Dienst nutze, habe ich dort dann auch gleich die Kontakte und Kalender, denn warum sollte ich Webmailer XY nutzen aber die Kontakte auf der Owncloud haben? Wie gesagt: Bei reinem Web-Use-Case ohne einen Fat-Client.

    Hatte Kontakte und Kalender in der ersten 8er ownCloud angeschaut (8.0.0) als sie das gerade wieder ausgegliedert hatten. Da konnte ich noch keine Bilder einpflegen. Wenn das jetzt geht, ist das schon mal prima.

    Ich werde es mit der 9er wieder testen. Habe sie mir zur Zeit nur lahm gelegt beim updaten. Ich hab irgendwo wieder irgend ein Recht falsch 😉

    Grüße,
    Chris

  5. Hallo Nick,

    eigentlich ist owncloud genau das nicht, sondern eine reine Synchronisationssoftware. In der Firma setzen wir Novell Groupwise ein. Gemeinsam mit dem DataSynchronizer und Filr habe ich hier Synchronisation und Webzugriff auf Kalender, Kontakte und Dateien auf verschiedenen Systemen und Plattformen. Owncloud setze ich lediglich im privaten Bereich ein. Kontaktsychronisation ist hier besonders wichtig. Wechsel des Telefons usw. ist seit owncloud – auch ohne Backup der Daten vom Handy kein Problem mehr. Auch der Kalender dient lediglich privaten Zwecken. Auf dem Handy mehrere Kalender und Kontaktquellen zu nutzen ist leicht eingestellt und ich habe alle wichtigen Termine im Überblick. Alle relevanten Daten auf dem Handy und den Rechnern (unter Linux) zur Verfügung zu haben, stellt bei mir den Mehrwert dar.

    Schwerpunkt ist und bleibt aber die Synchronisation meiner privaten Dateien.
    Soweit ich gesehen habe, gibt es wohl eine Mail-App, die genau diesen deinen Wunsch erfüllt, wohl noch im Teststadium. Vielleicht einen Blick wert.

    Grüße
    Karsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.