Neil Young – Heart of Gold

Ich weiss, ich bin alt ud ich liebe Musik die weit entfernt ist von den heutigen Bedürfnissen. Ich teile meinen Spotify-Account mit ein paar Jungs.  Die können nix dafür, sie werden  vollgedröhnt mit der ganzen „I-Love-america-scheisse“ – wenn  ich nicht versuche, gegen zu halten, so z.B. mit der Musik von Neil Young. Alte Männer wie ich versuchen – altmodisch Werte vermittelnd – dem allgemeinen Verfall entgegen zu wirken. Meist wenig erfolgreich …

Für mich – hoffnungsloser Atheist und Querdenker,  – ist all das was mich umgibt, kaum zu glauben,  aber es gibt richtig gute, meist vor Jahrzehnten produzierte Musik, die Mut macht. Einen dieser Musiker sehe ich in Neil Young, der als Exot der us-amerikanischen Folkmusik (weil selbst aus Kanada stammend) auf mich persönlich größeren Einfluß hatte als z.B. der nunmehrige Literaturnobelpreisträger Bob Dylan (obwohl ich auch den mag).

Ich (also ich persönlich) liebe Neil Young :

Ich habe den Eindruck, dass viele Erinnerungen, Überzeugungen, Positionen verloren gegangen sind. Von überall her hört man Zustimmung, Unterstützung, Kampfgeist … Bis es konkret wird.Daran krankt es am Ende. „Klatschen vom Balkon“ ist höchster Ausdruck von Solidarität in dieser Gesellschaft, Protest hinter verschlossenen Türen, mehr nicht.