ownCloud 6 auf Synology – Installationsvariante

bannerowncloudNachdem hier im Blog das Thema ownCloud immer noch der Dauerbrenner ist und der Betrieb der Wolke auf der Diskstation von Synology auch recht weit verbreitet scheint, möchte ich eine weitere mögliche Installationsart für ownCloud vorstellen.

Neben der von mir inzwischen favorisierten Installation mit Hilfe des von owncloud.org bereit gestellten Installationsskriptes, kann der Server auch mit Hilfe der komprimierten Datei – ebenfalls bei ownCloud.org zu finden – auf eure Hardware installiert werden.
Da bei mir die Synology DS nicht mehr als Basis des owncloud-Servers dient, reiche ich an dieser Stelle die Erfahrungen von Chris alias N1TeSH1FT weiter, der sich an den Diskussionen zum Thema hier im Blog recht aktiv beteiligt hat. Er hat mir seine Anleitung zur Installation dankenswerter Weise zwecks Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.
Lange Rede, kurzer Sinn – los geht’s!
Schritt 1 – Einstellungen an der Diskstation
– Systemsteuerung/Webdienste
– Unter „Webanwendungen“ „Web Station aktivieren“ anhaken
Irgend wo anders MySQL aktivieren (ich nutze SQLite, daher nicht notwendig) Installation von MariaDB über das Paketzentrum (Danke Markus für den Hinweis)
– für verschlüsselten Zugriff unten „HTTPS-Verbindung für Webdienste aktivieren“ anhaken
Schritt 2 – Download des Installerpaketes von ownCloud
– zu finden auf http://owncloud.org/install/
– Rechtsklick auf „UNIX“ und die .tar.bz2-Datei abspeichern
– Heruntergeladene Datei in das Verzeichnis „Web“ der Diskstation kopieren
Schritt 3 – Installation von owncloud
– In einem Terminal-Fenster mit der Diskstation verbinden (ssh root@ip-adresse)
– in den Ordner „web“ wechseln (cd /volume1/web/)
– Das Archiv entpacken (tar -xjf owncloud-x.x.x.tar.bz2) (Beispiel: tar -xjf owncloud-6.0.3.tar.bz2)
– Da die Rechte aus dem TAR übernommen wurden geben wir ihm die richtigen Rechte chown http:root -R owncloud
– Die Anpassung der .htaccess-Datei verschiebe ich, da diese bei DSM 5 nicht da oder unauffindbar ist
– Zu letzt muss noch ein Ordner zur Sendeliste geschrieben werden:
  vi /etc/httpd/conf/extra/mod_xsendfile.conf-user
– hier folgendes ergänzen:
  XSendFilePath /volume1
– Sicherheitshalber starten wir den Webserver nochmals schnell neu
  httpd -k restart
Schritt 4 – Einrichtung über Website
– Aufruf der Konfiguration über den Webserver http://Server/owncloud/
– Bei mir ist nach der Einrichtung erst die Meldung gekommen, dass die Seite nicht geladen wurde, einfacher Reload half hier ab.
FERTIG!
Soweit Chris zum Thema. Vielleicht hilft es dem Einen oder Anderen, der wie einige hier, Probleme mit dem Skript hat …