Sarah Wagenknecht zu Griechenland

In der Bundestagsdebatte zur „Griechenland-Hilfe“ bezog Sarah Wagenknecht Stellung. Klare Worte jenseits der Propaganda die uns täglich in die Ohren geblasen wird …

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=-9VHtDdFSAA]

ownCloud 8.1 Cachemanagement

Nachdem nun alle Anwendungen wieder zu meiner Zufriedenheit werkeln – und diesen Zustand zu erreichen war ja nicht ganz so einfach – hatte ich Zeit und Muße mich den Warungen und Fehlermeldungen im Administrationsbereich meiner ownCloud-Instanz zuzuwenden.

  1. „Wenn sich ihre Installation nicht im Wurzelverzeichnis der Domain befindet …“
    Erschließt sich mir gar nicht, der Grund für diese „Warnung“. Das Wurzelverzeichnis der Domain steht auf ownCloud. Ignore-Modus
  2. „Du greifst auf diese Seite per HTTP zu …
    Ja tue ich. Da ich auf den Server zu Hause ohnehin ausschließlich über VPN zugreife und der HP Proliant nur bei solchen Zugriffen gestartet wird stellt das kein Sicherheitsrisiko dar. Ignore-Modus
  3. „Es wird kein PHP-Memory Cache ausgeführt …“
    Diese Meldung, neu in ownCloud 8.1 hat mich tatsächlich länger beschäftigt. Da auf meinem Server tatsächlich APC-Cachemanagement durchgeführt wird, verstand ich diese Meldung zunächst nicht. Es dauerte ein wenig bis ich begriff, dass nicht das Servermanagement gemeint war, sondern Cache-Management für die User.
    Sobald ich aber per Eintrag in der config.php (‚memcache.local‘ => ‚\OC\Memcache\APCu‘) das Cachemanagement aktivierte, war ownCloud nicht mehr erreichbar bzw. der Aufruf wurde mit einer leeren Seite quittiert.
    Die Auswertung der Error-Logs ergab, dass das entsprechende Programm nicht gefunden wurde. Ein apt-get install php5-apcu genügte um den Fehler zu beheben. OwnCloud war wieder erreichbar und die Fehlermeldunng verschwand.

Alles in allem machen die letzten Upgrades vor allem eines deutlich: durch das Hinzufügen immer neuer Komponenten zu ownCloud, kommt man um ein aufmerksames Lesen der entsprechenden Manuals zur Version kaum noch aus. Keine Ahnung, ob bei einer Neuinstallation alle benötigten Pakete automatisch geladen werden, ein Upgrade gestaltet sich immer wieder als schwierig und ist durch den „normalen“ User kaum zu bewerkstelligen.