Provinzposse

Als ich heute beruflich in der Landeshauptstadt zu tun hatte begab es sich, dass mir der Innenminister unseres Ländchens über den Weg lief. Das ist nun nichts Bemerkenswertes. Bemerkenswert fand ich allerdings das dieser „bedeutende“ Politiker bei seinem Gang durch das Regierungsviertel gleich durch 2 Personenschützer begleitet wurde. Für mich eine ziemliche Provinzposse. Nehmen sich die Herren und Damen wirklich so ernst? Armes Deutschland …

Pimp my Speedy – Teil 3

triumphNachdem ich die vorderen Blinker durch LEDs aus dem Triumph-Zubehör ersetzt hatte bin ich ja erst einmal bei der Montage der gleichen Blinker hinten gescheitert (hier nachlesbar). Gestern traf nun das Werkstatthandbuch ein und bei dem miesen Regenwetter hatte ich erst einmal Zeit und Gelegenheit dasselbe zu studieren … So fand ich dann auch meinen Fehler: ich hatte eine Schraube übersehen die den Spritzschutz mit der Verkleidung verbindet.

Der erforderliche Aufwand für die Montage war wesentlich größer als für die vorderen Blinker, da deutlich mehr abzubauen war. Am Ende aber alles machbar und es sieht um Längen besser aus als die klobigen Originalblinker. Interessanterweise musste ich auch dieses mal ein Gewinde nachschneiden für die Blinkerbefestigung …

Neben dem Werkstatthandbuch kam dann auch der Zentralständer von Bursig. Ein absolut geniales Teil nur die Vorbereitung des Motorrads ist nicht ganz ohne. Für die Montage einer Steckhülse muss ein Rahmenbolzen getauscht werden der mit einer Mutter gesichert wird. Wirklich Platz hat man da nicht, aber mit Geduld und Spucke (und Hilfe eines Kumpels) hab ich das dann schließlich hinbekommen. Jetzt kann die Speedy mit wenigen Handgriffen von mir allein zum Schweben gebracht werden. Irgendwann wird dann noch das entsprechende Rollenset angeschafft und dann kann die Maschine auch auf engstem Raum rangiert werden.

Bilder stell ich demnächst noch ein …

 

Scanner einrichten mit SANE

Jeder Tag bringt im Moment neue Aufgaben an den Rechnern zu Hause, da durch die Umstellung auf Kanotix das System ja vollständig neu eingerichtet werden muss. Gestern stellte ich fest, dass mein Multifunktionsgerät Samsung SCX-3205W teilweise den Dienst verweigerte. Der von Samsung gelieferte Universaltreiber für Linux konnte zwar problemlos installiert werden und der Drucker funktionierte tadellos über das Netzwerk, aber scannen ging nicht. Kanotix meldete sogar, dass SANE nicht installiert sei, eine kurze Überprüfung der Installation zeigte jedoch, dass SANE in der neuesten Version vorlag. Offensichtlich wurde der Scanner einfach nicht gefunden. Das geniale am SCX-3205W ist, das ein Anschluss sowohl über Ethernet und WLAN als auch über USB erfolgen kann. Die bisherige Konfiguration unter Kubuntu sah so aus, dass der Drucker per Ethernet in der ganzen Wohnung zur Verfügung gestellt wurde und der Scanner nur an meinem Arbeitsplatz per USB nutzbar war und so sollte die ganze Sache auch wieder eingerichtet werden. Per lsusb wurde mir der Scanner auch angezeigt. Warum der installierte Treiber von Kanotix nicht verwendet wurde war nicht feststellbar.

Das Programm SANE erinnerte mich an die Installation eines anderen Multifunktionsgerätes unter Linux vor etwa 8 – 9 Jahren: SANE (= Scanner Access Now Easy) ist ja eigentlich ein Projekt, dass sich die Einbindung eben solcher Geräte wie von mir verwendet auf die Fahnen geschrieben hat. Auf der Webseite des Projekts findet man dann die nötige Unterstützung. Bei mir führten folgende Schritte zum Erfolg:

  1. Aufruf der Seite, Supported Devices auswählen
  2. Auswahl Ordered by Manufacturer
  3. bei Scanners den Hersteller auswählen, in meinem Fall also Samsung
  4. den eigenen Scanner suchen und hoffen, dass man ihn findet 🙂
    So sieht der Eintrag für mein Gerät aus:
SCX-3205W USB Ethernet 0x04e8/0x3441 Good   xerox_mfp
(1.0-11)
sane-xerox_mfp

Unterstützung also gut, dass Gerät wird über die Gerätedatei xerox_mfp angesteuert.

Wechsel in das Dateisystem des Rechners, als root im Verzeichnis /etc/sane.d die angegebene Gerätedatei editieren:

## Samsung SCX-3205W
usb 0x04e8 0x3441

Speichern, Scansoftware starten und der Scanner funktioniert. Eigentlich ganz simpel, man muss nur wissen in welche Datei man den entsprechenden Eintrag vornehmen muss. Schön wenn etwas so einfach funktioniert … 🙂