Anschlag auf AfD-Abgeordneten

Der Blätterwald rauschte gewaltig in den vergangenen Tagen: ein für die AfD im Buntestag sitzender Abgeordnerter war brutal überfallen, niedergeschlagen und – bereits am Boden liegend – mit einem Kantholz und Fusstritten malträriert worden. Entsetzen machte sich von Özdemir bis Kramp-Karrenbauer breit und die AfD kannte sofort die Täter. „Linksfaschisten“ waren es, kein Zweifel schreibt die AfD Bremen. Wieder einmal eine tolle Wortschöpfung aus den Giftküchen der Propaganda …

Inzwischen stellt sich die Sache etwas anders dar, weder Kantholz noch Fusstritte konnten auf den Überwachungsvideos gefunden werden.

Nun will ich das nicht relativieren: der Überfall ist – egal welche Motivation dahinter steckt – zu verurteilen. „Gewalt gegen Menschen ist Scheiße“ schreibt Heidrun Jänchen auf ihrem Blog dazu. Der Rest ihrer Gedanken ist allerdings genauso lesens- wie bedenkenswert ….

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.