Dokumentationswut – Netzwerdokumentation

Eine vollständige und umfassende Netzwerkdokumentation gehört im Job zu den absoluten Notwendigkeiten. Lange Jahre gab es hier meiner Meinung nach nichts sinnvoll Verwendbares, vor etwa 2 Jahren stieß ich schließlich auf Docusnap. Mithilfe dieser Software gelingt es nunmehr den Forderungen nachzukommen. Informationen zu Hardware, Nutzer, ADS, DHCP usw. usf. werden faktisch per „Knopfdruck“ erzeugt und liefern zuverlässige Informationen.

Für das kleine Netzwerk zu Hause hingegen ist Handarbeit angesagt – jedenfalls fast ausschließlich Handarbeit. Um die Hardware der im Umfeld vorhandenen Rechner zu erfassen habe ich mir ein kleines Script geschrieben, dass alle relevanten Informationen zu den Geräten in eine Log-Datei schreibt. Beim Ausführen des Skripts wird die vorhandene Log-Datei überschrieben, so dass immer die aktuelle Konfiguration erfasst wird (Siehe Downlads\Skripts).

Ein anderes, nicht minder wichtiges Problem stellt die Dokumentation des Netzwerkes inklusive aller verwendeten IP-Adressen dar. Hier bietet sich zu Hause im kleinen Netz eine grafische Darstellung an, um alle relevanten Informationen zu erfassen. Vor Monaten (Jahren?) wies ich schon einmal auf Gliffy hin, eine Chromium-App. Wer ähnliche Ziele wie ich hat – neben der Erstellung einer Netzwerkdokumentation versuche ich im Rahmen meines Projektes Kürassiere in Salzwedel einfache Strukturdiagramme zu erstellen – wird in Gliffy ein brauchbares Werkzeug finden.

Lange Rede kurzer Sinn – hier eine aktuelle Darstellung meines Heimnetzes:

Netzwerk@Home

Weitergehende Informationen wie Passwörter usw. hinterlege ich in MyNotex. Hier sind die einzelnen Informationen verschlüsselt ablegbar.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.