Speedy mit Satteltaschen

Ich war ja lange auf der Suche nach einem verwendbaren Gepäcksystem für die Speedy. Koffer kamen nicht in Frage, Seitentaschen „tragen zu sehr auf“ und wenn man die Taschen nicht mit sich führt, bleiben doch die hässlichen Abstandshalter und versauen die Optik. Ein altbekanntes Problem also für Naked Bikes (und Sportler würde ich mal sagen). Die Lösungen der vergangenen Jahre waren eher suboptimal: die Gepäckrolle auf dem Soziussitz verlangte wahrhaft akrobatisches Geschick beim auf- und absitzen (und lieferten wohl auch ein herrliches Bild für alle Beobachter) und die ausschließliche Nutzung des Tankrucksackes führte zu einigen Einschränkungen hinsichtlich der Gepäckmenge.

Mit Tanrucksack und Gepäckrolle – bequem ist anders

Letzte Woche stieß ich nun auf die „Blaze H“ Satteltaschen von SW Motech. Und die Beschreibung überzeugte … Insbesondere das Quick-Lock zur Befestigung der Abstandshalter machte neugierig, die Hoffnung schnell zwischen „Reisedampfer“ und Naked Bike switchen zu können beflügelte. Auf Dauer wollte ich die Speedy nicht mit Abstandhaltern verschandeln.

Die Lieferung und Service der Firma Kama Bike Parts war super, bereits am nächsten Tag stand das Paket vor mir. Die Installation bis auf eine Maßnahme (wer hat schon einen 16-mm-Bohrer? Ich jedenfalls nicht.) recht einfach, die Montageanleitung sehr gut. Nach ca. 2 Stunden waren die Halterungen für die Abstandshalter angebracht. Allerdings musste der Haltegriff für den Sozius weichen, meine Speedy verliert ein lieb gewonnenes Zusatzteil. Zweitnutzung scheint aber möglich …

Tatsächlich ist die Befestigung mit Hilfe des Quick-Lock-Systems relativ einfach und so ist es relativ leicht möglich vom Heimat- in den Reisemodus und umgekehrt umzuschalten. Die Bewährungsprobe wird allerdings erst Ende August gemacht, dann steht die Dolomitentour auf dem Plan.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.