Skripal – die spinnen die Briten

Natürlich nicht nur die Briten, gleich noch USA und Satrapen dazu gesetzt. Nichts aber auch gar nichts ist blödsinnig genug, um den „versuchten Mord“ am Herrn Skripal den „bösen“ Russen, am besten Putin persönlich in die Schuhe zu schieben.

Es ist erschreckend wie an der Eskalationsschraube gedreht wird. Vorerst vor allem verbal und auf „diplomatischer“ Ebene. Wie gefährlich, ja geradezu dramatisch diese Spirale ist, zeigt sich in den Reaktionen Russlands. Ich kann mich in meinem bisherigen Leben (mehr als ein halbes Jahrhundert inzwischen) nicht an so deutliche Warnungen aus Moskau erinnern wie man sie im Moment  z.B. von Aussenminister Lawrow oder Verteidigungsminister Shugoij zu hören bekommt.

Wie widersinnig die „Argumentationen“ der Politik auch sein mögen, die sich selbst als „4. Staatsgewalt“ feiernde Journaille dreht fleißig mit an der Eskalationsspirale . Beispiele für die geistigen Pirouetten die da vollzogen werden, dokumentierte heute die Seite augenaufunddurch.net

Ich konnte es mir einfach nicht verkneifen …

Am Schluss ein Link  zur Erklärung des Sachverhalts durch die russische Botschaft, die zeigt, wie seriöse, sachliche Stellungsnahmen aussehen … 

Russische Botschaft zu Skripal

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.