Kurt Gossweiler gestorben

 

Meine Erlebnisse auf sowjetischer Seite haben meine kommunistische Einstellung und die Überzeugung gefestigt, dass die Sowjetunion auf dem richtigen, von Lenin gewiesenen Wege voranschreitet. Und sie haben mich befähigt, sehr früh zu erkennen, dass unter der Führung Chruschtschows die KPdSU unter dem Vorwand des Bruchs mit dem so genannten „Personenkult“ in Wahrheit den Bruch mit dem Marxismus-Leninismus vollzog und den Weg der Restauration des Kapitalismus beschritt. Allerdings war ich lange Zeit – bis 1988 – davon überzeugt, dass das nie gelingen werde.

Wie es dennoch dazu kommen konnte – diese Frage zu beantworten, ist vordringlich, weil Voraussetzung für einen neuen, endgültig erfolgreichen Sieg über den Imperialismus, dessen fortdauernde Herrschaft das Überleben der Menschheit in Frage stellt.

Deshalb habe ich nach der Katastrophe von 1989/90 meinem alten Forschungsgebiet „Faschismus“ den Rücken gekehrt, um, solange mir das meine Kräfte erlauben, meinen Teil zur Beantwortung dieser vordringlichen Frage beizutragen.

Der Historiker Kurt Gossweiler verstarb nach einer Meldung der „Jungen Welt“ am heutigen Mittwoch in Berlin. Der aufrechte Kommunist wurde 99 Jahre alt.

Mir verhalfen seine Bücher, Texte und veröffentlichten Briefe zu einer neuen Sicht auf viele historische Ereignisse und Personen. Seine Webseite mit zahlreichen von ihm verfasster Dokumente ist (noch) online. Ein lange gehegter Vorsatz drängt nun zur Ausführung – die Archivierung der Dokumente von seiner Webseite …

2 Antworten auf „Kurt Gossweiler gestorben“

  1. Ich bin 2013/14 auf seine Seite gestoßen, als die Nazis in Kiew mit Unterstützung der westlichen „Wertegemeinschaft“ begannen, das Ruder zu übernehmen. Ein weiterer großartiger, analytisch denkender und handelnder Kommunist ist nun gestorben, von denen es leider immer wenigere gibt.

    Was sich heutzutage häufig als „links“ bezeichnet, ist nicht mal mehr mit der Kneifzange anzufassen. Leider dürfen sich solche Schmierfinken nun auch schon in der JW austoben.
    https://alternativepresseschau.wordpress.com/2017/05/21/herr-lauterbach-und-der-realismus-eine-kritische-auseinandersetzung-mit-dem-artikel-linke-in-der-minderheit/
    (Könnte daraus evt. ein eigener Beitrag zur Weiterverbreitung entstehen?)

    Es wäre toll, wenn die Arbeit Kurt Gossweilers archiviert werden könnte. Danke!

  2. Hallo Ruth,

    inzwischen habe ich es geschafft die Texte von Kurt Gossweiler in mein privates Archiv aufzunehmen. Eine Bearbeitung – lediglich im EDV-Sinne, natürlich nicht inhaltlich – steht noch aus. Vielen Dank für deine Kommentare, leider fehlt mir im Moment wieder einmal die Zeit sofort zu reagieren. Manches steht in der „pipeline“, Zeit fehlt an allen Ecken und Enden.

    Gruß
    Karsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.