„Wie konnte es geschehen?“ – Gossweiler-Bände erschienen

Bereits Mitte Oktober – ich denke am 16. – erschien der 3. und abschließende Band mit Texten des im Mai diesen Jahres verstorbenen Historikers Kurt Gossweiler. Anläßlich des 100. Geburtstages Gossweilers fanden KPD, die Zeitschrift offen-siv, der Freidenkerverband, die GRH und der Eulenspiegelverlag zusammen.

Ich selbst habe hier im Blog ja mehrfach auf die Schriften Gossweilers verwiesen, im Downloadbereich bisher 2 seiner Texte zum Stalinismus bereitgestellt. Die vorliegenden Bände sind eine hervorragende Ergänzung zur Webseite des Historikers (kurt-gossweiler.de), vor allem (das war im Übrigen auch meine Motivation) deutlich besser lesbar.

Interessenten empfehle ich eine Direktbestellung über eine Mail an redaktion@offen-siv.com. Nach meiner Erfahrung erfolgt die Lieferung schnell und unkompliziert. Die einzelnen Bände kosten jeweils 16 €.

Der Sozialismus ist nach einer historisch beispiellosen, 1945
triumphal bestandenen Bewährungsprobe gescheitert, weil danach der Marxismus-Leninismus als Kompass über Bord geworfen wurde.

Kurt Gossweiler in einem Brief an Pawel Raschmir im Dezember 1990, „Wie konnte es geschehen?“, Bd.3, S. 74

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.