Nachdenken

Wieder sind einige Tage (Wochen) vergangen, dass ich mich hier geäußert habe. Neben der Erkenntnis, lediglich partiell „wirksam“ zu sein, kam wieder einmal das Gefühl der eigenen Unzulänglichkeit hinzu. Zu wenig Wissen, zu wenig zum Nachdenken.

Natürlich kann man jede Emotion, jedes Gefühl, hier darstellen, erreicht auf diese Art und Weise auch eine hohe „Schlagzahl“ bei der Veröffentlichung. Aber so ganz entspricht das genau nicht meinem Anspruch …

Die „Welt“ scheint zu verworren (im Moment), um ständig eigene Gedanken zu veröffentlichen. Nicht einmal das eigene Nachdenken, eigene Schlussfolgerungen sind von Bestand. Im Gegenteil – gerade scheinbar Verstandenes wird bereits Stunden später ad absurdum geführt und der Erkenntnisprozess beginnt von vorn.

Gedanken die nicht in die Öffentlichkeit dieses Blogs gehören notiere ich seit Monaten in einem „Tagebuch“. Die Möglichkeit „außerhalb der Öffentlichkeit“ Gedanken zu formulieren – nicht immer bis zum Ende gedacht, unausgegoren, zu persönlich – reizt und führt teilweise zu einer Parallelwelt der Emotion, des Nachdenkens und Interpretation der Ereignisse.

Interessant einerseits, gefährlich auf der anderen Seite. Gefährlich weil zu viel offenbarend, aufzeigend, deprimierend die gewonnenen Erkenntnisse des eigenen Nicht-Verstehens …

Interessant wiederum – aus dem Freudschen Blickwinkel – erkennend die Struktur des eigenen Denkens. Nachdenken …

Interessant, dass trotz meiner wieder einmal vorhandenen Schreib-Blockade – denn genau darum handelt es sich hier – die Zugriffszahlen auf meinen Blog nicht abnehmen. 3 Wochen keine neuen Artikel und trotzdem fast konstante Zugriffszahlen …

Ich danke meinen treuen Lesern, hoffe auf Verzeihen bezüglich meines Nachdenkens und der Schreibblockade, „fühle“ aber Widerstand gegen die Politisierung dieses Web-Logs …

Nun gut – wieder einmal viel zu persönlich, zu emotional, zu wenig differenziert – hier bin ich wieder und hoffe, unabhängig vom Thema und der politischen „Agenda“, es gelingt mit diesem kleinen Blog zum Denken – ja zum Nachdenken – zu animieren.

Bis demnächst mit diversen Themen, weitab von den Welten eines IT-Junkies …

Und mein SEO-Programm kritisiert mich gerade 😉 …