owncloud wird 5 Jahre alt

owncloud5yJa tatsächlich – vor 5 Jahren erst hob Frank Karlischek das Projekt ownCloud aus der Taufe. Auf dem KDE Camp 2010 in San Diego nannte er den wichtigsten Grund für den Start des Projektes :

“We have to make sure that free desktop applications don’t get replaced by web based apps and become irrelevant in the next 10 years. It is also important that we still own our data and don’t lose control over our personal files.”
 
Diese Forderung nach Erhalt freier Desktopanwendungen scheint auch mit Hilfe von ownCloud erfüllt worden zu sein …
Einige Meilensteine in der 5jährigen Geschichte:
  • 2010 Start des Projektes und Erscheinen der ersten Version 1.0
  • 2011 Gründung der ownCloud Inc.
  • 2012 erste mobile Anwendungen
  • 2013 kollaborative Bearbeitung von ODF-Dokumenten wirt integriert
  • 2014 mit ownCloud 7  wird Server-to-Server Freigabe implementiert und die Unis und Hochschulen NRWs starten ein Projekt, bei dem am Ende 500.000 Studenten ownCloud nutzen sollen
Es ist eine beeindruckende Entwicklung die ownCloud bisher genommen hat, das muss man schon zugeben. Ich selbst setze seit 3 Jahren auf ownCloud und hatte meine eigene Wolke auf verschiedenen Plattformen im Einsatz. Setzte ich zuerst auf eine Diskstation 211+ von Synology, folgte 2013 ein Raspberry Pi und im vergangenen Jahr ein HP Proliant Microserver.
Ich werde dem Projekt weiter treu bleiben, denn ownCloud hat sich für mich zu einem nicht mehr aus dem Alltag wegzudenkenden Werkzeug entwickelt. Hier auf dem Blog werde ich auch in Zukunft meine Erfahrungen mit ownCloud veröffentlichen, mit interessierten Lesern diskutieren und bei auftretenden Fehlern nach praktikablen Lösungen suchen.
Happy Birthday ownCloud!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.