Tanglu 3.0

tanglu-logo-big

Ich habe das Projekt ein wenig aus den Augen verloren, obwohl ich damals fest entschlossen war, Tanglu auszuprobieren. Inzwischen gibt es das debianbasierte Derivat bereits in der Version 3.0.

Nach dem in meinen Augen katastrophalen Ausflug zu Windows 10 auf dem privaten Notebook, bin ich ohnehin auf der Suche nach einem alternativem Betriebssystem für den transportablen Rechner. Auch Neptune auf den Workstations ist nicht als Dogma zu sehen, ein Wechsel auf Tanglu erscheint auch hier möglich – positiver Test auf dem Notebook vorausgesetzt. Grundvoraussetzung ist allerdings, dass Debian die Grundlage des einzusetzenden OS ist.

Was reizt mich an Tanglu? Ein Blick in die Releasenotes der aktuellen Version 3.0 liest sich jedenfalls recht spannend:

  • Kernel Linux 4.0
  • Systemd Release 224
  • Grub 2 als Bootmanager
  • KDE Plasma Workspace 5.3

Also up to date bis in den letzten Bereich hinein. Der Test auf dem – im Moment – produktiv nicht eingesetztem Laptop wird die Entscheidung bringen, ob ich den Schritt in diese doch ausgesprochen aktuelle Welt wage. Nächste Woche – im Urlaub – denke ich ein wenig Zeit zu finden, das System im täglichen Gebrauch und meinen Bedürfnissen angepasst zu testen. Neben VPN/IPSec, ownCloud inklusive Kontakt- und Kalendersynchronisation gehören Tellico, MyNotex, Blogilo und einige andere Exoten zu meiner „Must-Have-Liste“.

Das Image ist frisch gebrannt, die Installation von Tanglu 3.0 Chromodoris Willani ist für morgen geplant …

Kommentar verfassen