Sysadminday 2014

Heute ist es wieder so weit: Sysadminday! Seit dem Jahr 2000 wird an jedem letzten Fretag des Monats Juli der Sysadminday begangen. Erfunden hat diesen denkwürdigen Ehrentag ein Amerikaner, der es für nötig hielt, einen Ehrentag für seinen Systemadministrator zu initiieren …

Überraschenderweise ist mir heute von einigen (wenigen) Kollegen tatsächlich gratuliert worden! Es ist erst ein Anfang, aber es werden immer mehr  😉
Zum Abschluss noch einige gute Ratschläge für euch, wie ihr euren Sysadmin immer wieder glücklich machen könnt:
  1. Sie rufen ihn an, weil Sie ein Problem haben, der erste Satz ist immer:“Ich habe nichts gemacht!“
  2. Der Drucker druckt leider nicht, das hindert Sie aber nicht daran, trotzdem unzählige Male auf „Drucken“ zu drücken, um die Warteschlange ordentlich anwachsen zu lassen.
  3. Sehr beliebt ist es auch, den Kollegen zu ärgern, seinen Netzwerkanschluss einmal ausstecken und nur ganz leicht wieder einstecken, so daß er nicht einrastet, ein Gaudi zu sehen, wie er dann mit den Systemadministrator telefoniert und diesmal sogar zu Recht sagt:“Ich habe nichts gemacht!“
  4. Dein Systemadministrator beantwortet Dir auch gern sämtliche Fragen zu Problemen mit Deinen Privatcomputer, falls er kaputt ist, wartet er nur darauf, das Du ihn mitbringst, damit er ihn reparieren kann.
  5. Deine MP3 Sammlung macht sich super auf den Netzwerklaufwerken, werden dann auch immer schön mit gesichert, die Sicherung dauert dann ja auch nur ein wenig länger, wenn 5000 Leute zehn Gigabyte an MP3´s speichern und die paar Bänder mehr, die gewechselt werden müssen.
  6. Wenn Sie auf einen Abteilungsdrucker drucken, lassen Sie sich ruhig Zeit, die Druckwerke auch abzuholen, vielleicht ist das Papier ja leer und der Systemadministrator kommt extra vorbei und legt Papier nach.
  7. Es ist schön, wenn Sie bis spät in die Nacht arbeiten, weil Sie viel zu tun haben, falls ein Drucker nicht druckt, legen Sie selbst Papier ein oder drucken Sie auf einen anderen Drucker, aber rufen Sie nicht Ihren Systemadministrator Nachts an dafür!
  8. Merke Dir die Fehlermeldung nicht, einfach PC neustarten und sich beim Systemadministrator beschweren, das da ein Fehler war, auf die Frage, was da stand, sagen Sie:“O.k oder Abbrechen“.
  9. Sie haben ein Problem, Sie rufen die Hotline an, eröffnen ein Störungsticket, setzen es auf sehr wichtig und verlassen dann fluchtartig das Büro. Ihr Systemadministrator kann Sie natürlich nicht erreichen, um zu erfahren, was er tun kann, aber was solls, ein Systemadministrator ist ja schließlich ein Gott in seiner Welt und weiß über alles Bescheid.
  10. Wenn Sie eine fremde Email bekommen, die Sie auffordert den unbekannten Dateianhang auszuführen, nur zu, immer schön drauf klicken und sehen was passiert.
  11. Wenn der Systemadministrator eine Email verschickt, mit sehr WICHTIG, bitte unbedingt BEACHTEN, ignoriere und lösche sie sofort, es war bestimmt wieder einer dieser Test vom Systemadmin.
Übernommen von www.sysadminday.de. Übertrieben? Nee überhaupt nicht, alles schon selbst erlebt. Und die Aussage Nummer 1 ist mit Abstand der häufigste Satz, den man in seiner täglichen Arbeit zu hören bekommt!
In diesem Sinne „Happy Sysadminday!“ an alle Kollegen und (Leidens)Gefährten da draussen! 😎

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.