Ukraine XXVI – Flug MH17 die zweite

Die Wogen schlugen hoch im Mainstream. Natürlich waren es „die Russen“ die die malayische Verkehrsmaschine über der Ukraine abgeschossen haben – ob aus der Ostukraine oder der RF war nur noch nebensächlich. Man verstieg sich zu solch abstrusen Behauptungen, dass komplexe Waffensysteme wie Fla-Raketen dieser Dimension durch jeden Dummbeutel bedienbar seien bzw. – als klar wurde, das eine solche Aussage einfach absurd ist – das dann wohl russische Bedienungsmannschaften gleich mitgeliefert wurden. Das Verhalten der „Separatisten“ am Absturzort wurde verzerrend dargestellt, alle „Indizien“ sollten auf eine russische Schuld deuten. Ein besonders widerliches Beispiel für die verlogene Berichterstattung wurde auf den Seiten der „Propagandaschau“ dokumentiert …

Nach der interessanten Pressekonferenz des russischen Verteidigungsministeriums am Montag, sickert nun allmählich durch, dass die USA von ihrer ursprünglichen Behauptung – „der Russe war’s“ – langsam abrückt. Foren und Newsletter sind voll mit Diskussionen und Stellungnahmen, auf die von Rainer Rupp in der „Jungen Welt“ von heute möchte ich dennoch explizit hinweisen.
Was übrig bleibt ist eine faustdicke geplatzte Lüge. Die „öffentlich-rechtlichen“ und zahlreiche „unabhängige“ Medien stehen endgültig vor dem Scherbenhaufen ihrer Glaubwürdigkeit …

 

 

Kommentar verfassen