Installation ownCloud 6 auf Synolgy Diskstation mit DSM 5

Seit dem Erscheinen der neuen Version von Synology DSM 5 gab es einigen Wirbel um ownCloud auf den Diskstations. Fehlermeldungen, nicht funktionierende Installationen traten scheinbar häufiger auf. Zu einem meiner Artikel gab es eine rege Diskussion. Am Ende wurde aus dieser Diskussion fast schon ein Forum ;-), in dem sich geplagte Nutzer über Installations- und Konfigurationsprobleme austauschten. Ich habe inzwischen die Kommentarfunktion zu diesem Artikel geschlossen. Der Grund hierfür liegt vor allem in Fragen der Aktualität des entsprechenden Artikels. Geschrieben habe ich diesen Artikel Anfang Januar, wiederum als Aktualisierung auf einen anderen Artikel. Ich wollte lediglich beschreiben, wie das Paket für ownCloud von der Synocommunity in der Diskstation eingebunden und installiert wird. Leider hat der ursprüngliche Paketbetreuer Eric Gielians nach einigen Querelen mit eben dieser „Synocommunity“ sein Paket nicht weiter aktualisiert.

 
Inzwischen hat die Synocommunity Änderungen an ihrem Installationspaket vorgenommen, die zu Problemen führten. Als Beispiel möchte ich hier nur die Änderung des Datenpfades für ownCloud nennen: statt wie vom Programm vorgesehen den Pfad /web/owncloud/data zu verwenden, wurde /Volume1/owncloud durch die Installationsroutine vorgeschlagen und durch viele Nutzer sicherlich auch versucht auf diese Art und Weise zu installieren. Diese Installationsvariante schlug wohl in den meisten Fällen fehl, da dieses Verzeichnis zum Zeitpunkt der Installation vorhanden und für den Nutzer des Webservers mit Rechten versehen sein musste. Da die Erstellung des Verzeichnisses und die Vergabe der erforderlichen Rechte nicht so ohne weiteres möglich ist, führte das unweigerlich zu Frustration bei den entsprechenden Nutzern …
 
Die Bereitstellung eines Paketes für die Diskstation  – egal von wem – sollte meiner Meinung nach eine Prämisse erfüllen: dem Anwender die Installation eines Programms zu ermöglichen, ohne das anschließend oder im Vorfeld irgendwelche umfangreichen Anpassungen in der Konfiguration gemacht werden müssen, die mehr Wissen erfordern als die Bedienung per Webschnittstelle der Diskstation und das  entsprechende Programm muss sozusagen „out of the Box“ auf der Diskstation funktionieren. Erfüllt ein Paket diese Forderung nicht, ist seine Bereitstellung vollständig sinnfrei, dann kann ebenso gut die Originalsoftware verwendet werden.
 
Und genau hier möchte ich ansetzen: Owncloud stellt (inzwischen ?) ein „Webinstallationspaket“ zur Verfügung, dass sich ohne Einschränkungen auch auf die Diskstation anwenden lässt. Da im Webinterface von ownCloud auch ein „Updater“ existiert, der über Programmaktualisierungen informiert und die Möglichkeit bietet, diese Updates aus dem Webinterface zu starten, befindet sich der Nutzer auch in punkto Aktualität der Software auf der sicheren Seite und befreit sich aus der Abhängigkeit von Gruppen oder Einzelpersonen, die angepasste Installationspakete für die Synology DS bereitstellen.
 
Vorbemerkungen: im Folgenden beschreibe ich eine Neuinstallation von ownCloud 6, kein Update einer bestehenden Installation auf Basis eines angepassten Paketes für die Diskstations! Da ich bereits seit geraumer Zeit ownCloud nicht mehr auf der Diskstation einsetze, fehlt mir auch die Möglichkeit, eventuelle Updateszenarien zu testen. 
 
Ich würde mich freuen, wenn Leser dieses Beitrages die über entsprechende Erfahrungen verfügen, ihr Updateverfahren beschreiben bzw. auf entsprechende Seiten verweisen würden. Genug der Vorrede!
 
Die Installation ist selbsterklärend. Zum besseren Verständnis füge ich am Ende des Beitrages eine Bildergalerie ein (ein Bild anklicken um die Galerie zu öffnen), die detailliert die Einstellungen bei einigen Schritten darstellt.
 

Schritt 1 – Einstellungen an der Diskstation

  • Systemsteuerung/Webdienste/Webanwendungen
  • Webstation und MySQL aktivieren
  • für verschlüsselten Zugriff Wechsel zu HTTP-Dienste und HTTPS-Dienste für Webdienste aktivieren
Schritt 2 – Download des Webinstallerpaketes von ownCloud
Schritt 3 – Installation von owncloud
  • Aufruf des Installers über den Webserver http://Server/setup-owncloud.php
  • der Installer führt vorbildlich durch den Installationablauf (Bild 2 und 3)
  • Passwort des Datenbankusers root muss bekannt sein (Bild 4)

Das war es schon. Nach den Klick auf „Installation abschließen“ öffnet sich die installierte ownCloud-Instanz. Eine tatsächlich benutzerfreundlich gestalteter Ablauf.

 

90 Antworten auf „Installation ownCloud 6 auf Synolgy Diskstation mit DSM 5“

  1. Weisst du, oder ein anderer Leser hier, ob diese Art zu installieren dazu führt wieder erfolgreich mit einem MAC-Client über SSL verbinden zu können? Da gibt’s ja immer diese Fehlermeldung, dass die SSL-Kette nicht stimmt oder so ähnlich. Bei allen anderen Clients kann ich sagen: Dennoch akzeptieren. Beim Mac nicht.

    1. Nein weiß ich nicht. Erstens nutze ich keinen Mac und zweitens greife ich ohnehin ausschließlich per VPN auf mein owncloud zu. Grundsätzlich scheint es sich aber um ein Problem mit den Zertifikaten zu handeln. Dein owncloud-Server „meldet“ bei Zugriff einen anderen Namen als im SSL-Zertifikat. Im von mir heute geschlossenen Thread gab es bezüglich der Zertifikate diesen Hinweis auf das owncloud-Forum https://forum.owncloud.org/viewtopic.php?f=26&t=18542 . Vielleicht hilft das auch bei deinem Problem …

      1. Danke, ich schaue mir den Link mal an, bin aber der Meinung, dass ich mein Zertifikat richtig erstellt habe. Ich denke jedoch, dass der neue Apache-Ersatz das irgendwie nicht mitbekommt, dass da eines ist… Danke erstmal. Ich werde bei Zeiten auch mal „uminstallieren“ und dann mal sehen was er meldet…

  2. Moin aus Wolfsburg…
    Erstmal vielen Dank für diese Installationsanleitung.
    Meine gut funktionierende Owncloud hat es nämlich nach dem DSM Update zerrissen und ich hatte keine Chance diese zu retten.
    Neu installieren über das Paketcenter hat auch nicht geklappt sodas ich immer eine leere Seite zu sehen bekommen habe.
    Die Installation über die „setup-owncloud.php“ lief dafür hervorragend!
    Allerdings habe ich jetzt ein Problem:
    Und zwar habe ich als Backup nur das „updater_backup/“ und ich habe keine Ahnung wie ich das wieder zurückspielen soll.
    Im Manual steht folgendes:
    7.2
    Import
    To import your user account, you must first have an existing account on your new ownCloud install. Then follow this
    procedure:
    1.
    Login to your new account on the new ownCloud instance
    2.
    Navigate to the Settings > Personal page
    3.
    Select the ‘Import’ button, and locate the zip file that you downloaded from your old ownCloud instance
    4.
    Wait for the file to be uploaded and imported

    Nur habe ich auf der Personal page keinen „Import“ Button und auch keinen „Export“ Button.
    Kannst Du mir da mal einen Tip geben wie ich vorgehen kann?
    Ich danke schonmal im voraus.

    1. Hallo Dexxter,
      wird ein wenig schwierig, denn dieser Export/Import existiert nicht mehr.
      Als erstes schau dir mal an was in der Backup-Datei drin ist. Sollten dort deine Daten und ein Dump der Datenbank enthalten sein hast du Glück. Auf doc.owncloud.org wird beschrieben wie du die Dateien wieder herstellen kannst.
      Ansonsten bleiben dir nur Synchronsationen über die Clients: vorher deine Dateien vom Client sichern(!).
      Kontakte z.B. vom Smartphon exportieren und über das Web-Frontend importieren …
      Für die Zukunft solltest du auf jeden Fall ein Backup einrichten. Habe die Einrichtung hier auf dem Blog ja ein paar mal beschrieben.
      Ich drück dir die Daumen!

      Karsten

  3. Danke für die Tip`s.
    Leider bin ich grade Arbeiten, werde aber eine Rückmeldung geben wenn ich was erreichen konnte.
    Gruß
    Dexxter

  4. So, habe mich grade drum kümmern können.
    Die Kontakte konnte ich über eine 2 Wege Synchronisation wieder in die Cloud bekommen aber der Kalender ist wohl weg.
    Ich kann auch den Datenbank Dump in der .zip Datei nicht finden.
    Weißt Du nach welcher Datei ich suchen muss?

  5. Für alle, bei denen die https-Synchronisierung mit Thunderbird Lightning nicht mehr funktioniert: SPDY in den Webdiensten deaktivieren.

    Gruß Björn

  6. Hallo,

    vielen Dank für die Anleitung. Mit der manuellen Installation hat’s endlich geklappt und ownCloud 6.0.2 läuft bei mir wieder unter DSM 5.0 Updade 1.

    Kannst Du mir evtl. noch sagen, wie ich das ownCloud-Icon ins Hauptmenü von DSM 5.0 bringe? Die manuelle Installation hat zumindest bei mir kein entsprechendes Icon erstellt.

    Gruß,

    Thorsten

    1. Hallo Thorsten,
      danke für die Rückinformation.
      Zu deiner Frage: ich kenne auch keinen Weg Links auf die DSM-Oberfläche zu legen. Aber du kannst doch ein Lesezeichen im Browser deiner Wahl ablegen, damit erreicht du deine Wolke auch mit einem Klick …

      Gruß
      Karsten

  7. Hallo Karsten,

    so hab ich’s ja auch derzeit gelöst. Hatte nur gehofft, es gäbe da eine einfache Möglichkeit, eine Verknüpfung auf dem Desktop oder im Hauptmenü von DSM 5 zu erzeugen. Ist aber auch nicht so dramatisch, wenn’s nicht geht.

    Gruß,

    Thorsten

  8. Kann jemand etwas zur Performance sagen? Wie ressourcenhungrig ist owncloud bzw. der Webserver allgemein? Eine DS212 hat ja gerade mal einen 1,2 GHz Dualcore-ARM-Prozessor. Ich habe ca. 600 GiByte Daten, auf die von drei bis vier Clients zugegriffen werden können sollte. Natürlich nicht alle dauerhaft und gleichzeitig, aber so 50 bis 100 MByte pro Client und Tag werden da schon bewegt.
    Erst dann wäre es eine wirkliche Alternative zu Dropbox respektive deren Firmen-Account.

    1. Hallo Christian,
      ich würde dir bei diesen Anforderungen eher zu einem dedizierten Server raten. Die DS würde es eventuell stemmen können, aber bei Zugriffen von mehreren Clients auf die Wolke würde die Zugriffsgeschwindigkeit wohl in den Keller gehen. Wie du ja vielleicht mitbekommen hast, bin ich dabei die DS aus meinem Umfeld zu entfernen, zumindest nicht mehr als klassisches NAS einzusetzen. Hauptgrund hierfür war die zähe Performance meine DS 211+ gerade bei ownCloud. Inzwischen bin ich ja dabei auch die anderen mich interessierenden Dienst auf den Debianserver „auszulagern“ …

      Gruß
      Karsten

  9. Bei mir läuft ownCloud auf der DS 212j und die Seiten laden leider sehr langsam.
    Die CPU-Auslastung geht dabei auf 100 %, auch, wenn einfach nur eine neue Seite geöffnet wird.
    Da ich aber sowieso nur über CalDAV/CardDAV mit ownCloud komuniziere, ist das für mich kein großes Problem.

    Gruß Björn

  10. Hi, das hatte ich befürchtet … einen eigenen Server hatte ich früher, aber wegen des höheren Stromverbrauchs und der aufwendigeren Wartung bin ich dann irgendwann aufs NAS umgestiegen. Wie man es macht, ist es verkehrt 😉
    Die DSM5 ist jedenfalls alles in allem eine ziemliche Enttäuschung. Der interne Dropbox-Client funktioniert auch nicht richtig und das (Realtime-)Syncen zwischen zwei NAS dauert auch immer noch ewig und ist problembehaftet. Und bevor ich mir dann eine Atom-DS oder ein 400-Euro-NAS hinstelle, baue ich mir wirklich wieder selbst einen Server. Schade, da muss wohl noch viel Pionierarbeit geleistet werden, obwohl die owncloud im Wohnzimmer sicher der richtige Weg ist. Danke für eure Erfahrungen und Meinungen!

  11. Hallo,

    ich taste mich gerade an die Installation unter DSM 5 Update 1 auf einer DS114 heran. Anscheinend hat sich etwas geändert: zu o.g. Kurzanleitung:
    Der MySQL Dienst ist nicht in der Systemsteuerung unter Webdienste zu finden. Ich habe im Netz herausgefunden, dass wohl das Paket MariaDB den MySQL Dienst abgelöst hat, soll aber absolut kompatibel sein.

    Nur bekomme ich bei Aufruf des setup-owncloud.php auf dem zweiten Bild die Meldung

    Dependency check

    Dependencies not found.
    Can’t write to the current directory. Please fix this by giving the webserver user write access to the directory.

    Sowohl Admin als auch User haben Lese und Schreibzugriff auf den web Ordner. Ich habe probiert, die admin Zugangsdaten in der URL mit zu übergeben um sicherzustellen, dass das php Script mit Admin-Rechten aufgerufen wird, aber keinen Erfolg damit…

    Wo liegt mein Denkfehler? Neben den Schreibrechten auf den web Ordner habe ich auch den Admin in die Gruppe http aufgenommen…

    Gruß
    Alex

  12. Hi Alex,

    im Moment kann ich auf meine „Testinstallation“ auf der Syno nicht zugreifen … Ich entnehme deiner Beschreibung das MariaDB und Webstation aktiviert sind. Ist das richtig? Schreiben können muss im Übrigen der Webuser, seit DSM 5 heisst der http. An sich werden die Schreibrechte für diesen User bei der Aktivierung der Webstation gesetzt.

    Prüfe bitte noch einmal, ab die Webstation tatsächlich aktiviert und gestartet ist.

    Gruß
    Karsten

  13. Hi Karsten,

    beide laufen:

    Die DS antwortet bei Eingabe der IP mit dem Bild der Weltkugel und der Begrüßung, dass die Webstation aktiviert wurde.

    Und in der Systemsteuerung / Infocenter / Dienst sind sowohl Web Station als auch MariaDB engehakt („Aktivieren“)

    Gruß
    Alex

    1. Wieder mal so eine seltsame Geschichte der Syno …

      Melde dich per SSH als root (nicht admin) an der Syno an und wechsele den Besitzer

      chown -R : /volume1/web/owncloud

  14. Soweit war ich noch gar nicht.
    Der Fehler tritt direkt beim Versuch auf, die setup-owncloud.php aufzurufen. Das Verzeichnis owncloud exisitiert bei mir nicht, wurde also zu diesem Zeitpunkt vom Setup-Script noch gar nicht angelegt.

  15. chown -R: /volume1/web

    ergibt die Rückmeldung Invalid Option — „:“

    Ohne Doppelpunkt kommt ein Hinweis auf die Syntax (Usage: chown……… ) aber ohne Fehlermeldung.

    Fehlt hier in der Sytnax

    chown -R /volume1/web

    nicht noch die Angabe eines users? Admin oder root?

  16. OK, chown hat geklappt.
    Aber das Setup-Script gibt immer noch bei http://diskstation114/setup-owncloud.php?step=1 dien fehelr aus:

    Dependencies not found.
    Can’t write to the current directory. Please fix this by giving the webserver user write access to the directory.

    Sollte ich vielleicht mal im Verzeichnis web einen eigenen Ordner anelgen und das Script da hinein packen?

    1. Prüfe bitte mal die Rechte von http auf Web. Ansonsten sollte das Installationsskribt im Ordner Web liegen laut Admin Handbuch …

  17. Als root ausgeführt ergibt
    ls -l /volume1

    für das Verzeichnis web folgende Rückmeldung:
    dr-xr-x— 4 http http 4096 Apr 8 14:37 web

    Im Userverzeichnis beim DSM gibt es keinen User mit Namen http. Es gibt nur die Gruppe mit diesem Namen

    EDIT:
    In der Systemsteuerung die Gruppe http „bearbeiten“, dann im Reiter „Berechtigungen“: Hier war für web „nur Lesen“ angehakt, dieses auf lesen/schreiben geändert. Jetzt geht’s gehts weiter im owncloud-setup (hier wird jetzt das subdirectory angelegt). Abfrage mit ls -l an der Console:
    drwxrwx— 4 http http…………web

    Ich bin allerdings etwas verunsichert mit den ganzen Rechten. Zum einen habe ich ja jetzt den Besitzer vom Verzeichnis web auf http geändert (das war vorher wohl root) und zum anderen ist web jetzt auf Lesen/Schreiben für die Gruppe http eingerichtet. Letzteres ist insoweit kein Problem, da ich ja gezielt angebe, welche User in der Gruppe http sind.
    Aber wg,. dem Besitzer von http: Sind evtl. später dubiose Verhaltensweisen zu erwarten, wenn der web Besitzer nicht root sondern http ist? Noch bin ich mit dem Setup nicht durch, könnte es noch ändern.

    1. Hi Alex,

      denke ich nicht. http ist der Standardnutzer vom Apache, er braucht definitiv Schreibrechte im Verzeichnis web. Übrigens gibt es im DSM-Frontend auch keinen Benutzer „root“, oder?

  18. Ich kann nur sagen, es hat bei mir spitzenmässig funktioniert, und das nachdem ich seit 4 wochen die verschiedensten (falsche) seiten gelesen haben.
    Danke

    1. Danke Wilfried, freut mich das dir die Anleitung geholfen hat. Für eine deutliche Performancesteigerung empfehle ich noch die Abschaltung der „preview“-Funktion in ownCloud. Es sei denn es ist für dich zwingend notwendig …

      Karsten

  19. Hallo zusammen
    Habe soeben erfolgreich OC auf Syno 412+ mit MariaDB installiert. Zur Anleitung von Karsten noch folgende Ergänzung, damit bei mir das Setup durchlief:

    – Vor dem Anlegen von Benutzer und DB im letzten Bild, habe ich via phpMyAdmin sowohl die DB (owncloud) als auch den Benutzer owncloud (Benutzer = owncloud::Host = localhost::Passwort = Ja::Globale Rechte = USAGE::Grant = Nein) angelegt
    – Danach lief das skript durch, erzeugte am Ende jedoch eine Fehlerseite
    – Dennoch https://Server/owncloud aufgerufen und es klappt – erfreulicherweise

    Pierre

  20. Guten Abend,

    ich versuche mich mit der Anleitung an einer Erstinstalation auf meiner DS212+. MariaDB und phpmyadmin habe ich installiert, Das setup-owncloud.php liegt unter /volume1/web .

    Die Berechtigungen auf /web habe ich auf chown http:http gesetzt.

    Der Setup Wizard wird angezeigt aber wenn ich next drücke passiert nichts mehr. Kann mir jemand sagen woran das liegt? Die Firewall habe ich bereits so eingestellt, dass nichts mehr blockiert wird.

    Danke und Gruß, Marcel

  21. So, nachdem ich gestern irgendwie gemerkt habe, dass bei meiner OwnCloud (noch aus dem SynocCommunity-Paket) wieder einiges nicht geht, nämlich das öffnen von PDFs und das grundsätzliche herunterladen per Webinterface und meine Reparaturversuche (trotz Linux-Kenntnissen) das Ding irgendwie ganz lahm gelegt haben, werde ich mich dazu durchringen auf der DiskStation OwnCloud frisch und sauber OHNE das SynoCommunity-Paket zu installieren.
    Sollte ja nicht zu schwer sein.
    Einzige Entscheidung meinerseits: Ich setze auf SQLite und nicht auf MariaDB wegen des einfacheren Sicherns und Zurücksicherns der Daten
    Ich werde mal mitdokumentieren was ich mache oder gemacht habe, so dass wir vielleicht dann mal ein HowTo haben 😉

  22. Ich konnte wunderbar nach dieser Anleitung OC 6 auf DSM 5 installieren und habe meine Datenbank von SQLite auf MariaDB umgestellt. Die Datenbankmigration war etwas umständlich.
    Aber nun zu meinem Problem. Wenn ich nun in der owncloud Weboberfläche eine Datei mit „Link teilen“ teile und diesen Link danach öffne und auf Download klicke erscheint „Datei nicht gefunden“. Dieses Problem besteht auch bei einer Neuinstallation mit einer leeren Datenbank. Für OC 6 konnte ich dafür keine Lösung finden, nur für OC 5 und diese Workarounds sind alle in OC 6 enthalten. Kann jemand Anderes diesen Fehler repoduzieren bzw. helfen?

  23. Hallo Henky,

    kannst du bitte auch mal folgendes testen:
    1. Auf der Web-Oberfläche deiner OC eine PDF Datei anklicken und anzeigen lassen.
    2. Auf der Web-Oberfläche deiner OC eine PDF Datei herunterladen.
    3. Herunterladen irgend einer anderen Datei

    Interessiert mich jetzt persönlich, denn das war der Grund warum ich dachte ich hätte meine OC geschrottet. All dies ging nicht mehr. Sehr wohl ging es aber z.B. eine Textdatei zu erstellen, zu bearbeiten usw. Nur herunterladen ging da auch nicht.

    Habe dann vom damaligen Stand OC 6.0.2 auf 6.0.3 aktualisiert und das Problem bestand immer noch. Bin von einer defekten SQLite Datenbank ausgegangen weil ja die Files da waren sowohl auf der Syno als auch in den gesyncten Ordnern.

    Bitte um Feedback, denn dann kann ich mir das umstellen einiger Dinge sparen…

    Die Installation ging bei mir übrigens überhaupt nicht nach der oberen Anleitung. die Setup.php machte einfach gar nichts beim klick auf NEXT. Also habe ich jetzt händisch installiert und mitdokumentiert. Anleitung folgt sobald ALLES läuft.

    1. Hallo,
      getestet und keine Probleme, weder mit Anzeige noch mit Herunterladen einer PDF oder beliebiger anderer Dateien. Habe extra für dich den PDF-Viewer aktiviert 😉 .
      Sehe gerade, dass ich gar nicht gemeint war. Trotzdem bei mir keinerlei Probleme.
      Alle notwendigen Module installiert (PHP, Datenbank usw.). Ich glaube irgendwo gelesen zu haben, dass der Installer bei nicht erfüllten Bedingungen einfach hängen bleibt …

  24. Hey Karsten,
    ja, du warst nicht gemeint, da deine ja nicht mehr auf der DSM 5 läuft 😉 Danke dennoch für dein Feedback.
    Fehlende Abhängigkeiten bei einer standard-installierten DSM? Dachte der Installer (so schreibt’s deren Beschreibung) meldet mir was fehlt bzw. will nachinstallieren (wobei ich mich frage wie er das machen will 😉
    Mich würde interessieren ob Henky das gleiche Problem wie ich hat.
    Habe nämlich am Ende meine Datenbank zurück gesichert und dann ging’s genau so wenig. eine neue habe ich eben versucht. Gleiches Problem:

    PDF.js v0.8.1136 (build: ca612e5)
    Nachricht: Missing PDF „http://HOSTNAME/owncloud/index.php/apps/files/ajax/download.php?files=ownCloudUserManual.pdf&dir=%2F“.

    HOSTNAME habe ich hier geändert. Ist egal ob ich per HTTP oder HTTPS oder mit diskstation dyndns oder mit IP oder eigener Domain drauf zugreife.

    1. Hast du die Standardstruktur belassen. Sieht so aus, als ob das Verzeichnis nicht gefunden wird …
      P.S.: kann ich dich anders anreden – dein Nickname ist schwer zu schreiben 🙂

  25. Hallo, ich habe so eben eine ganz frische 6.0.3 owncloud installiert mit leerer MariaDB.
    Anzeigen (in der Weboberfläche) lassen kann ich mir die OwnCloudUserManual.pdf nicht, trotz aktivierten PDF-Viewer aber downloaden geht nicht. Hingegen kann ich mir die Beispielbilder anzeigen lassen aber ein download schlägt auch hier fehl.
    Somit kann es schon mal nicht an meiner konvertierten Datenbank liegen.

    Mit Opera
    Diese Webseite wurde nicht gefunden
    Für die folgende Webadresse wurde keine Seite gefunden: http://server/owncloud/index.php/apps/files/ajax/download.php?files=squirrel.jpg&dir=%2Fphotos

    und mit Firefox
    Fehler: Datei nicht gefunden
    Die Dateien unter http://server/owncloud/index.php/apps/files/ajax/download.php?files=squirrel.jpg&dir=/photos konnten nicht gefunden werden.

    @ Marcel die Installation dauert eine Weile. Den Ordner /web per DSM überwachen, setup-owncloud.php downloaded und entpackt den owncloud-Ordner.

  26. Standard-Struktur so belassen, Rechte passen auch (http), file ist vorhanden.
    Wie gesagt, komplett frisch installiert und eingerichtet und das demo-file genommen.

    Ich heiße (siehe andere Kommentare) Chris(tian) oder Nite in Kurzform 😉

  27. Ergänzung: Auf die download.php ist vorhanden und das File ist im Root des Users drin. Den Fehler hatte ich schon mit der alten Instanz auf 6.0.2 und 6.0.3 als die Daten noch auf /volume1/owncloud statt im unterordner data lagen.
    Interessant ist, wenn ich eine .exe datei z.b. downloaden will geht das auch nicht, klicke ich sie jedoch an wie wenn ich sie öffnen wollen würde, so downloaded er sie problemlos.

  28. @Henky:
    Also hast du GENAU das gleiche Problem wie ich. Seltsam hierbei ist, bei mir trat es ab 6.0.2 auf (zumindest habe ich es da erst festgestellt) und wurde mit 6.0.3 oder einer Neuinstallation mit SQLite nicht behoben. Auf MariaDB tritt es also auch auf. Für mich klingt das nach einem Fehler entweder in der OwnCloud oder ggf in den Standard-Settings der Syno.

    @all:
    Was habt ihr in der DiskStation in der Systemsteuerung/Webdienste/PHP-Einstellungen
    Da sind bei mir die Haken drin bei: PHP-Cache aktivieren und bei PHP open_basedir
    Der Inhalt des PHP open_basedir lautet:
    /etc.defaults:/etc:/usr/syno/synoman:/var/services/web:/var/services/homes
    Da steht nichts drin vom eigentlichen WEB o.Ä. Ich war aber der Meinung, dass das SynoCommunity-Paket hier noch was ergänzte.

    1. Hallo Chris,
      ich denke bei den Verzeichnissen fehlt :/var/services/tmp .
      Ich sehe das Problem eher beim ehemals verwendeten Paket der Synocommunity. Auf einer „jungfräulichen“ Synology DS 110j funktionierte die Installation tadellos und die beschriebenen Fehler traten nicht auf …

      Karsten

  29. Vielen Dank für die Anleitung!

    Habe alles so gemacht wie beschrieben (habe nur mariaDB aus dem Paket-manager nachinstalliert, da in der neusten DSM-Version keine mySQL-Einstellungen vorhanden waren. Hoffe das war richtig so?). Nachdem ich die Installation durchgegangen bin, kommt im Webinterface von owncloud die Einrichtungsmeldung:
    Ihr Web-Server ist noch nicht für eine Datei-Synchronisation konfiguriert, weil die WebDAV-Schnittstelle vermutlich defekt ist. Bitte überprüfen Sie die Instalationsanleitungen.

    Was habe ich falsch gemacht und wie kann ich das Problem beheben?

    Vielen Dank im voraus.

    Nils

    1. Hallo Nils,
      Wahrscheinlich hast du Zugriff per Https:// aktiviert. Ich denke, so äußert sich ein Zertifikatsfehler. Kann im Moment nicht genau suchen, melde mich morgen. Oder jemand anderes meldet sich …
      Karsten

  30. @Karsten,Chris: ich habe PHP openbasedir nicht aktiviert, allerdings würde /var/services/tmp mit drin stehen.

    folgende Fehlermeldung bringt mir: tail -f /var/log/httpd/user-error_log
    [error] [client 192.168.XXX.XXX] (20023)The given path was above the root path: xsendfile: unable to find file: /volume1/web/owncloud/data/matthias/files/Public/IMG_0649.JPG, referer: http://SERVER/owncloud/index.php/apps/files?dir=/Public

    Könnte xsendfile nicht installiert sein?

  31. Hallo Karsten,

    vielen Dank für deine Rückmeldung. Also der owncloud-Server läuft, ich kann auch Dateien mit meinem Rechner synchronisieren. https habe ich aktiviert.

    Also vom Prinzip her geht alles. In der Administrator-Ansicht von owncloud steht halt nur die Einrichtungswarnung:
    Ihr Web-Server ist noch nicht für eine Datei-Synchronisation konfiguriert, weil die WebDAV-Schnittstelle vermutlich defekt ist. Bitte überprüfen Sie die Instalationsanleitungen.
    und die Info Modul ‘fileinfo’ fehlt:
    Das PHP-Modul ‘fileinfo’ fehlt. Wir empfehlen Ihnen dieses Modul zu aktivieren, um die besten Resultate bei der Bestimmung der Dateitypen zu erzielen.

    Im log von owncloud taucht immer eine warning
    core isWebDAVWorking: NO – Reason: [CURL] Error while making request: SSL: certificate subject name ‘synology.com’ does not match target host name ‘xxx.xxx.xxx.xxx’ (error code: 51) (Sabre_DAV_Exception)

    und ein error
    PHP filemtime(): stat failed for /volume1/web/owncloud/data/admin/files/documents/example.odt at /volume1/web/owncloud/lib/private/files/storage/local.php#127

    auf. Kann/Muss ich diese Probleme beheben?

    Viele Grüße

    Nils

    1. Hallo Nils,
      kurze Antwort (nachdem ich meine Seite wieder zum Leben erweckt habe): fileinfo.php aktivieren (Systemsteuerung/webstation/PHP Einstellungen/Erweitert).
      Fehler 2 wie im neuen Artikel von heute beschrieben, SSL-Überprüfung abschalten.

      Karsten

  32. Hallo, danke für diesen super Artikel!
    Leider habe ich das gleiche beschriebene Problem wie Marcel vom 3. Mai 2014 at 19:40.
    http://XXX/setup-owncloud.php kann ich aufrufen aber bei klick auf „next“ passiert nichts.
    MariaDB ist eingeschaltet, Webdienst ist eingeschaltet, aktuellste DSM 5 Version.
    Mit Chrome kann ich die URL wenigstens aufrufen. Firefox verweigert den Dienst.

    Hat jemand einen Tipp?

    1. Hallo Peter,
      welches Betriebssystem verwendest du? Ist nur eine Vermutung, aber irgendwann gab es mal hier im Blog Probleme mit Windows 8 … Cache löschen oder einen anderen „jungfräulichen“ Browser verwenden. Schreibrechte für die Gruppe http sind gesetzt?
      Karsten

  33. Hallo Karsten,

    ich benutze Windows 8.1 und Chrome und Firefox (da war noch ein Proxy Server eingestellt und deswegen ging der vorhin nicht).
    Bei beiden habe ich den Cache gelöscht ohne Erfolg.
    Die http Gruppe hatte ich in der tat vergessen. Sie hat jetzt Schreib- und Leserechte auf dem web Ordner. Jedoch auch ohne Erfolg.
    Sobald ich http://XXX/setup-owncloud.php aufrufe und auf „Next“ klicke ändert sich nur die URL auf http://XXX/setup-owncloud.php?step=1 und weiter passiert nichts. Die Anzeige bleibt die gleiche.
    Müsste ich der http Gruppe einen Benutzer hinzufügen? Würde logisch klingen aber welchen?

    1. Mitglied der Gruppe sollte ohnehin http sein (auch wenn dieser Nutzer nicht in der Liste auftaucht). Setze mal per Konsole die Rechte auf Nutzer root und Gruppe http. Allerdings vermute ich, dass dieses Problem irgendwie mit Windows 8 zusammenhängt …

  34. Hallo Karsten,

    leider habe ich auch keinen Erfolg mit Windows 7/Chrome. Ich habe unter http://www.synology-forum.de/showthread.html?52300-Anleitung-Owncloud-6-manuell-unter-DSM-5-installieren eine Anleitung für die manuelle Installation gefunden.
    Jedoch steht bei dem aufrufen der URL nun:

    „Can’t write into config directory!
    This can usually be fixed by giving the webserver write access to the config directory.“

    Du schreibst „Setze mal per Konsole die Rechte auf Nutzer root und Gruppe http“
    Kannst du mir dafür nen Befehl geben? Ich bin leider noch nicht ganz so bewandert in SSH.

    Da wären wir wieder bei den Schreibrechten von http.
    Die Befehle laut Anleitung:

    chmod 750 /volume1/web/owncloud/data
    chmod 750 -R /volume1/web/owncloud/config
    chown -R http:http /volume1/web/owncloud/

    gehen leider nicht. Ich bekomme immer das Ergebnis: Operation not permitted.
    Angemeldet habe ich mich mit meinen admin account.

  35. Nachtrag: Habs mit dem root login gemacht und nun geht die manuelle installation 🙂
    Wer das gleiche Problem hat wie ich obwohl für http die rechte gesetzt sind:

    per SSH als root einloggen und chown -R http:http /volume1/web/owncloud/ ausführen 🙂

    Danke Karsten!

    1. Hallo Peter,
      ja Rechtevergabe … Und per SSH immer als root anmelden. Danke für deine Rückmeldung. Werde das noch in mein Dokument aufnehmen …
      Schön das es nun bei dir geklappt hat. Und ich hatte wieder mal Microsoft im Verdacht … 🙂

  36. Hallo zusammen,

    nach mehfachen Installationen und Deinstallationen von OwnCloud, MariaDB, phpmyadmin und baikal, erhalte ich nun nach den Installation von OC und dem Einrichten des Admin Kontos die Nachricht: Dein Web-Server ist noch nicht für Datei-Synchronisation bereit, weil die WebDAV-Schnittstelle vermutlich defekt ist.
    Und nun? Wie repariere ich die Schnittstelle?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Stephan

  37. Hi noch einmal,

    sorry, hab jetzt erst Deine Antwort an Nils gesehen und Deinen Artikel vom 14.5. gelesen.
    Muß trotzdem noch einmal doof nachfragen, weil ich von Konsolen-Befehlen keine Ahnung habe. Wo genau muß ich die besagten Zeilen einfügen? Steht am Ende der Zeilen dann wirklich ein Komma oder ein Semicolon?

    Danke
    Stephan

    1. Moin Stephan,
      steht alles im Artikel: öffnen der Datei (für die Diskstation) /volume1/web/owncloud/3rdparty/Sabre/DAV/client.php mit einem Editor. Suchen des Abschnitts der mit $curlSettings überschrieben ist. Einfügen der beiden Zeilen. Neustart des Webservers. Am Ende der Zeilen stehen tatsächlich Kommatas …
      Vielleicht kann dir jemand helfen, der ein wenig mehr Erfahrung hat?
      Gruß

      Karsten

  38. Hier meine Erfahrungen mit der aktuellen Installation auf DS213j, DSM5, ownCloud 6:
    -> WebStation, MariaDB und PHPMyAdmin über das Package Center installiert
    Das MariaDB Passwort für root war leer, ich konnte es nicht über die Oberfläche resetten, daher habe ich über php my admin diese query ausgeführt:
    > UPDATE mysql.user SET Password=PASSWORD(‚MyNewPass‘) WHERE User=’root‘;
    > FLUSH PRIVILEGES;
    -> Das tar.bz2 Paket von der ownCloud Website gezogen und ins web folder entpackt.
    Die Berechtigungen waren falsch gesetzt, ich habe über SSH mit
    > chown -R http:http owncloud
    > chmod -R +w owncloud
    die Berechtigungen korrigiert.

    Danach war owncloud über web erreichbar und ich konnte den Rest bequem per http administrieren. Das einzige, was jetzt noch fehlt ist https.

  39. Guten Morgen Karsten,
    vielen Dank für Deine Anleitung und auch Hilfen. Ich habe das selbe Problem wie Marcel und Peter.
    DS112+, DSM 5.0-4482
    Ich habe es so gemacht, wie Du es beschrieben hast, wenn ich aber im FF folgendes eingebe:

    https://Server/setup-owncloud.php

    kommt die Installationsseite von ownCloud und der Button NEXT. Wenn ich darauf klicke passiert nichts, sondern der Link ändert sich in:

    https://Server/setup-owncloud.php?step=1

    Die Rechte sind für http in der DSM geändert und auch noch einmal mit dem Befehl „chown -R http:http /volume1/web/owncloud/“
    drwxrwx— 5 http http 4096 May 22 15:48 web

    Syno-Name> chmod -R +w owncloud
    chmod: owncloud: No such file or directory

    Warum bin ich der einzige auf der Welt, bei dem es nicht funktioniert :-)))
    Was mache ich falsch?

    1. Hallo Matze,
      um die Rechte zu vergeben muss das entsprechende Verzeichnis natürlich existieren. Du musst es also vorher anlegen …
      Ansonsten gib der Gruppe http Rechte auf das Verzeichnis web (sollte sie ohnehin bekommen), dann klappt es auch mit der Installation.

      Karsten

  40. Danke Karsten für Deine Hilfe, es gibt das Verzeichnis web und darin liegt die setup-Datei und dazu gibt es den Ordner owncloud.
    Die Gruppe http und der USER http hat über die DSM die vollen Rechte auf den Ordner Web und darin im Ordner owncloud.
    und laut putty ja auch: drwxrwx— 5 http http 4096 May 22 15:48 web

    Wo liegt mein Fehler… Ich werde mal versuchen die zip.-Datei zu installieren.

  41. Hallo,

    habe ich nur das Problem, dass ich keinen Ordner herunterladen kann? Bekomme dann vom Chrome folgende Meldung: ERR_INVALID_RESPONSE. Der Rest funktioniert OK.

  42. Hallo zusammen,

    wahrscheinlich wurde mein Kommentar gelöscht…:

    Ich habe folgendes Problem. Wenn ich irgendeinen beliebigen Ordner herunterladen möchte, tut es sich gar nichts, sowohl im Chrome, als auch in den anderen Browsern. Im Chrome bekomme ich dann folgende Meldung: ERR_FILE_NOT_FOUND. In IE fragt er zwar, wo er speichern soll, im Endeffekt klappt es nicht, er bietet den Ordner nicht als ein Archiv zu speichern, sondern unter dem Namen, z.B.: download.php?files=Bilder&dir=%2F, wenn ich den Ordner mit dem Namen Bilder herunterladen möchte.

    Kann mir jemand bitte damit weiterhelfen?

    1. Moin hell,

      ich habe deine erste Anfrage nicht gelöscht, dein Kommentar war lediglich noch nicht frei geschaltet …
      Zu deinem Problem: Im Artikel owncloud-Problemlösungen findest du einen möglichen Ansatz. Alternativ findest du ein PDF unter Downloads.
      Karsten

  43. Moin Karsten,

    danke für deine blitzschnelle Antwort. Leide funktioniert der erste Lösungsweg im Artikel nur für freigegebene Dateien. Der Ordner-Download funktioniert immer noch nicht…

    1. Hallo Hell,
      hast du es probiert? Grundsätzlich ist es dieselbe Fehlermeldung: es kann nicht auf das erzeugte (Temporär)File zugegriffen werden. Da kann der Workaround eventuell helfen …
      Hast du eventuell eine Größenbeschränkung beim Download eingestellt?
      Sorry für die Fragen, versuche nur mir einen Überblick zu verschaffen …

  44. Hi Karsten,

    der von dir beschriebene Lösungsweg mit mod_xsendfile.conf-user hat bei mir nur das Problem mit freigegebenen Dateien behoben. Ich kann leider immer noch keinen Ordner herunterladen.
    Größenbeschränkung beim Download ist auf 64 GB eingestellt.
    Diesmal bekomme ich in Chrome folgendes: ERR_INVALID_RESPONSE

    1. Hallo Hell,

      zip-Download steht bei mir auf 0B, also unbegrenzt. Kann so nix weiter feststellen, werde aber mal suchen …

  45. Hallo Karsten,
    „beim chmod Pfad angeben /volume1/web/owncloud“
    hat leider alles nicht funktioniert. Habe aber dann die zip-Datei genommen und diese manuell im Ordner owncloud auf der DS entpackt und von dort installiert. Da hat es komischer weise funktioniert.
    Frag mich nicht warum :-))

    Du hast nicht etwa zufällig auch eine Anleitung, wie ich nun die Email-Konfiguration für das Teilen von Daten einstellen kann?
    Du hilfst einfach zu gut und schnell, da denkt man gleich, du weißt alles :-))

    1. Hallo Matze,
      erst mal vielen Dank für die Blumen 😉 und schön, dass es jetzt läuft.
      Zu deiner Frage: unter owncloud.org findest du ein sehr gutes Administrationshandbuch. Hier wird auch die Maileinrichtung erklärt.
      Ist für mich nicht relevant, habe mich also noch nie damit beschäftigt…

      Karsten

  46. Hi Karsten,

    ertmal danke für deine Hilfe. Habe gerade meine Diskstation zurückgesetzt und OwnCloud neu installiert. Habe trotzdem dasselbe Problem. Dachte das könnte was bringen…leider nicht. Werde auch weitersuchen. Habe die download.php(apps/files/ajax) schon untersucht. Da ist alles OK… Leider komme ich nicht weiter, da im Internet auch nichts! zum Problem gefunden…seltsam aber :

  47. Eine Frage habe ich aber noch, nun erscheint im Admin-Bereich auf der OwnCloud folgende Fehlermeldung:

    Debug OCFilesCacheScanner !!! Path ‚files_trashbin/files‘ is not readable !!!

    Wie kann ich diese unterbinden?
    Schöne Grüße
    Matze

  48. Hallo an alle habe eine Bescheidene frage, und zwar habe ich seit geraumer zeit den Fehler in dsm 5.0 update 1.

    MariaDB laufen zurzeit im abgesicherten modus Bitte führen sie MariaDB aus.?.
    Ist aber erst so seit ich das update gemacht habe, jetzt ist meine Frage kann ich ohne meine Owncloud zu zerschießen die Phpmyadmin und MariaDB deinstallieren und wieder installieren um den Fehler weg zubekommen.?

    Vielen Dank im Vorraus

  49. @hell

    ich habe das selbe Problem mit dem herunterladen eines Ordners. Das Teilen des Ordners funktioniert hingegen tadellos. Meiner Meinung liegt es eindeutig nicht an owncloud sondern an dem Apache Server oder der config der Diskstation.

  50. @hell

    so das Problem mit dem Ordner herunterladen habe ich nun auch gelöst.
    in /etc/php/php.ini
    alle /var/services/tmp ändern in /volume1/@tmp
    danach Server neustarten und fertig

    Problemanalyse: /var/services/tmp ist nur ein Link nach /volume1/@tmp
    und ein find /* | grep nach der jeweiligen zip Datei, findet logischer Weise nur die Datei in /volume1/@tmp/
    Wahrscheinlich kann xsendfile nicht mit links umgehen.

  51. @Karsten

    wenn der Ordner Download ohne Probleme bei dir funktioniert. Und die php.ini die /var/services/tmp enthält.
    Welche Version, bzw. Größe von xsendfile hast du? Meiner Meinung kann es nur daran liegen….
    Vielleicht haben wir eine die mit owncloud der Synocommunity bzw. des Paket-Zentrums installiert wurde.

    1. Gibt’s wirklich Leute die den heutigen Tag am PC verbringen? 😉 Im Moment keine Zeit nachzusehen, bei Gelegenheit wird das erledigt. Erstmal Prost. Karsten

  52. In die Anleitung oben sollten noch die Punkte WebDAV und fileinfo aufgenommen werden. Das musste ich noch aktivieren.

    Habe nun allerdings das Problem, dass nach der Neuinstallation von Owncloud auf der Diskstation nur die Änderungen auf dem Smartphone (4 Kontake) auf die Diskstation zurückgesynct wurden (via CardDav). Wie bekomme ich alles zurück auf die Diskstation? „Gerät gewinnt immer“ ist ausgewählt. Kalender wird gar nicht gesynct, obwohl ich auf dem Smartphone (CalDav) nichts umkonfiguriert habe. Was kann ich tun? Kann die Owncloud-App weiterhelfen?

  53. Hallo Karsten,
    hallo liebe Community,

    ich habe es nun auch endlich bis zum Aufruf der http://Server/setup-owncloud.php geschafft. Leider komme ich werde über den Server-Namen noch die IP zur Installation. Wer hat eine Idee, welche Einstellungen ich als Null-Admin-Erfahrener übersehen haben könnte?

  54. Hallo Karsten,
    hallo liebe Community,

    ich habe es nun auch endlich bis zum Aufruf der http://Server/setup-owncloud.php geschafft. Leider komme ich werde über den Server-Namen noch die IP zur Installation. Wer hat eine Idee, welche Einstellungen ich als Null-Admin-Erfahrener übersehen haben könnte?

    Danke im Voraus.

    LG
    Steffen

    PS: Da hat sie mein Post verschickt, bevor ich fertig war 🙂

Kommentar verfassen