Ukraine – werden jetzt Klitschkos Konten eingefroren?

An sich habe ich keine Lust mich mit der auch in Deutschland praktizierten Volksverblödung auseinander zu setzen, aber was mir gerade das 1. deutsche Staatsfernsehen serviert hat, haut dem Fass den Boden aus.

Angie I. von Deutschland verkündet in Paris, dass die „Verursacher der Gewalt“ in der Ukraine „bestraft werden müssten“ und der „President“ nickt zustimmend ( nur am Rande – ein Verkaufsschlager in der französischen Motorradszene ist im Moment der Helm „President“, aber nur wirklich ganz weit am Rande). Kurz danach taucht der „Präsident des europäischen Parlaments auf“ und erklärt dem verwirrten Zuschauer, dass natürlich nicht Boxer Klitschko, Politprofi und USA-Favorit Jazenjuk oder der Nazihäuptling gemeint sind, sondern natürlich die „Regierung“.
Meine Sympathien für Herrn Januschenko Janukowitsch sind nicht sehr ausgeprägt (ein Mann der „Oligarchen“ in der Ostukraine), aber was hier im Moment abgeht ist kaum zu glauben … Kurz nachdem  die beiden Clowns vom Befehlsempfang aus Berlin zurückkommen , eskaliert die Gewalt. Wahrscheinlich war es zu ruhig die letzten Tage um ein eventuelles „humanitäres“ Eingreifen von NATO, EU oder sonstwem zu rechtfertigen …
 
Zwischendurch wird den Russen ans Bein gepinkelt, weil in Sotschi „Aktivistinnen“ von „Pussy Riot“ (macht euch bitte mal die Mühe und übersetzt das. Bitte!!!) vorläufig „festgenommen“ wurden.
Die Nachdenkseiten bieten zu beiden Themen Informationen weitab vom Mainstream, sowohl zur Ukraine als auch zum „Muschiaufruhr„.
 
Schlimm, was uns die Hofberichterstattung der ARD so zumutet …
 

 

 

Kommentar verfassen