Synology DSM 4.3 Beta – Test

LogoBlogNachdem ich ja bereits vom Beta-Release des neuen DSM 4.3 berichtet habe, nun ein kurzes Fazit meiner bisherigen Tests. Ja, ich habe es nach anfänglichem Zögern nun doch installiert. Im wesentlichen gab es 3 Gründe für diesen Sinneswandel:

  • im Forum wurde wiederholt von einer deutlichen Performancesteigerung der Diskstations verschiedener Ausführungen gesprochen 
  • ich hoffte, dass ein kleiner Bug(?) beim VPN-Server behoben sei
  • meine bisher guten Erfahrungen mit dem Beta-Programm von Synology
Ich bin ja in der komfortablen Lage 2 DS zur Verfügung zu haben – eine DS 211+ als genutztes NAS und eine DS 110j als „Spielwiese“ und Backupmedium. Die Beta wurde also zunächst auf der DS 110j installiert und einigen Tests unterzogen. Die verliefen sehr zufriedenstellend: keine Probleme, alle installierten Komponenten (auf der kleinen DS laufen bei mir aber nicht sehr viele) liefen problemlos. Ich glaube auch die Performancesteigerung bestätigen zu können …
 
Ermutigt durch dieses Ergebnis installierte ich gestern die Beta auch auf meiner DS 211+. Auch hier ist das Ergebnis sehr positiv:
  • VPN-Server läuft stabil. Die Implementierung von L2TP/IPSec scheint gelungen. Tests mit mehreren Endgeräten funktionierten einwandfrei. Allerdings werde ich wohl aus Performancegründen bei OpenVPN bleiben.
  • Photostation läuft deutlich performanter. Die puristische Oberfläche stösst in der Community zwar ab und an auf Kritik, aber mir gefällt es.
  • Doku-Wiki ist installiert und wird demnächst getestet
  • Ähnlich ist es mit der Cloudstation. Da der „Leidensdruck“ durch die gut funktionierende ownCloud-Instanz nicht allzu groß ist, habe ich bisher den Linux-Client noch nicht installiert. Wird aber irgendwann nachgeholt …
  • Mit der Videostation habe ich mich bisher ebenfalls noch nicht befasst. Einerseits scheint es dort auch noch Schwierigkeiten mit der Sendersuche zu geben, andererseits fehlte mir bisher auch hier der „Druck“ zur Umsetzung. Wobei der Einsatz der Diskstation als „Festplattenrekorder“ schon seinen Reiz hat.

Wie es aussieht, hat Synology wieder ganze Arbeit geleistet. Insbesondere die erreichte Leistungssteigerung ist bemerkenswert. Selbst der Zugriff auf die Weboberfläche von ownCloud, das grösste Problem das ownCloud meiner Meinung nach hat, scheint etwas schneller geworden zu sein. Mit den Punkten Cloustation und Videostation werde ich mich zu gegebener Zeit noch beschäftigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.