Patchday – LibreOffice 4.0.4 und ownCloud-Client 1.3.0

LibO_Logo_Highres_ColorBereits am 19. Juni wurde die neue Version von LibreOffice von „The Document Foundation“ (TDF) released. Gestern erfolgte bereits das Update zu Hause auf dem „Brotkasten“, heute schwirrt es nun durch den Downloadkanal von Kanotix direkt auf den Arbeitsplatz. Während es bei ZevenOS-Neptune 3.1 Brotkasten (das musste ich jetzt mal voll ausschreiben 🙂 ) einige Probleme gab (LibreOffice startete nicht. Erst eine komplette Deinstallation und Installation aus den Paketquellen behob das Problem), lief es bei Kanotix sauber durch.

Da es sich bei der aktuellen Version um das letzte Update vor dem neuen Release 4.1 (soll im Juli kommen) handelt, sind naturgemäß keine neuen Funktionen hinzugekommen. Eine reine Wartungsversion also. Wen die neuen Features der kommenden Version 4.1 interessieren, kann sich auf der Website der TDF schlau machen.

owncloud.jpegWesentlich interessanter für mich ist der neue ownCloud-Client in Version 1.3.0, wird doch versprochen, dass das Problem mit den leidigen „Conflict“-Dateien nunmehr behoben seien. Das Problem, von mir auch schon hier im Blog beschrieben, trat zwar mit aufsteigender Version des Clients immer seltener auf, behoben war das Thema aber noch nicht. Ich werde nach Installation einige Tests zu diesem Thema durchführen und darüber berichten …

Dieses mal wird übrigens nicht nur der Client erneuert, sondern die zugrundeliegende csync ist ebenfalls in neuer Version dabei. Wie immer sind in der changelog alle Änderungen/Fixes aufgelistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.