ownCloud 5 – Update auf Version 5.0.3

owncloud.jpegAm Freitag hat Eric von eg-blog.de das Aktualisierungspaket auf ownCloud 5.0.3 für die Synology Diskstation geliefert. Gestern habe ich es nun installiert. Wirft man einen Blick auf die Changelog bei owncloud.org, kann man erkennen wie hier Anfang April mit der heissen Nadel  einiges an Bugfixes „gestrickt“ wurde. Innerhalb von 2 Tagen wurden 3 Releases bereit gestellt. Es sieht so aus, als sei Version 5.0 ein wenig vorschnell frei gegeben worden. Bei einer nonprofit-Organisation eigentlich nicht nötig …

Welche Veränderungen konnte ich nach der Installation feststellen?

  • beim Erstzugriff auf das Webinterface nach dem Update wurde die Datenbank aktualisiert
  • die Dateiindizierung über meine abgelgten 956 Dateien lief durch, vorher war sie „eingefroren“
  • das Problem mit den Konfliktdateien scheint nicht mehr aufzutreten
  • Synchronisation, auch und gerade über VPN-Verbindungen läuft deutlich schneller

Mal schauen, ob mit diesem Release die aufgetretenen Probleme behoben sind …

Animiert durch die Diskussion mit einem Kommentator meines Artikels „ownCloud 5 – Erster Eindruck“ möchte ich aber auch einmal ein paar Worte zur Performance loswerden. Die Lösung owncloud auf der Diskstation 21x laufen zu lassen ist für den „Hausgebrauch“ sehr zu empfehlen. Mit Anforderungen wie von Sascha geschildert – Volltextsuche über ca. 900 MB  PDF-Dateien die per OCR indiziert wurden – ist dieser Weg sicher nicht geeignet. Die angeführte DS 213+ verfügt über einen 1,067 GHz Dualcore und 512 MB RAM –  nicht gerade die Leistungsdaten für hohe Performance eines Webservers. Hinzu kommt die Anbindung der DS an das Internet. Per ADSL wird es bei einem solchen Anforderungsprofil immer zu Problemen kommen.

In einem solchen Fall wie oben geschildert ist der Einsatz eines dedizierten Webservers zu Hause oder einer deutlich performanteren Diskstation (etwa der 713+) mit einem leistungsstärkeren Prozessor und etwas mehr RAM sicherlich der bessere Weg. Zusätzlich eine Anbindung per Synchronem DSL. Eine mögliche Alternative wäre noch die Verwendung eines Webservers wie er von diversen Hostern angeboten wird. Sicherlich ist das preismäßig dann schon eine ganz andere Hausnummer, aber Leistung hat auch heute noch seinen Preis.

In einem solchen Umfeld die auftretenden Leistungsprobleme ownCloud anzukreiden ist ein wenig unfair …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.