Neues WordPressthema – Suffusion

WordpressDem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass sich das Layout meines Blogs grundlegend geändert hat. Grund dafür ist der Wechsel vom Standard-Thema twenty-twelve zu Suffusion. Suffusion ist entwickelt worden von Sayontan Sinha und hat einen entscheidenden Vorteil – die flexible Breite des Artikelteils. Twenty-twelve hat eine maximale Breite von 1.000 Pixel voreingestellt und wenn man nicht gerade ein CSS-Guru ist, kann es sehr mühselig werden, diese Voreinstellung zu verändern …

Suffusion geht einen anderen Weg – Flexibilität steht im Vordergrund. Es werden einige Skins mitgeliefert (Layout-Vorlagen), man kann über die Optionen so ziemlich alles konfigurieren was mit dem Layout zu tun hat – Schriftgrößen, –farben und –arten, maximale und minimale Ausdehnung des Artikelfensters, Position von Menus, Sidebars usw. Kurz – das gesamte Thema ist auf Flexibilität getrimmt und ermöglicht auch dem wenig erfahrenen Blogger die individuelle Gestaltung seines Weblogs.

Eine kleine Warnung sei aber auch gestattet: die vielen Konfigurationsmöglichkeiten bergen natürlich auch immer ein paar Gefahren. Allerdings wurde auch daran gedacht – man kann alle selbst gemachten Änderungen per Knopfdruck wieder rückgängig machen. Entweder Schritt für Schritt, oder – bei kompletter “Verschlimmbesserung” Zwinkerndes Smiley – auch per Reset zu den Default-Einstellungen des Themes.

Das Beste daran ist, dass Suffusion ein freies Thema ist und über das Dashboard von WordPress einfach installiert werden kann. Vielen Dank an Sayontan und seine Mitstreiter für diese wirklich gute Arbeit!

Und wie gefällt euch das Thema? Eure Meinung interessiert mich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.