Literaturtipp – Die Prinzipien der Kriegspropaganda

Anne Morelli, Professorin an der Universite libre in Brüssel, stellt in ihrem Buch 10 Regeln zu Prinzipien der aktuellen und historischen Kriegspropaganda der Neuzeit dar. Die Thesen die der britische Diplomat und Pazifist Sir Arthur Ponsonby 1928 in seinem Buch „Falsehood in wartime“ aufgestellt hat, aufgreifend stellt sie 10 primäre Aussagen jeglicher Kriegspropaganda an der „Heimatfront“ fest:

  1. Wir wollen den Krieg nicht
  2. Das gegnerische Lager trägt die alleinige Verantwortung für den Krieg
  3. Der Führer des gegnerischen Lagers ist ein Teufel
  4. Wir kämpfen für eine gute Sache, nicht für eigennützige Ziele
  5. Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen
  6. Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten. Wenn uns Fehler unterlaufen, dann nur versehentlich
  7. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners aber enorm
  8. Die Künstler und Intellektuellen unterstützen unsere Sache
  9. Unsere Mission ist heilig
  10. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, ist ein Verräter
Diese Thesen werden mit Beispielen aus Kriegen der vergangenen 100 Jahre untermauert, dabei werden beide Seiten der jeweiligen Konfliktparteien einbezogen.
Ein sehr interessantes Buch auch und gerade in der heutigen Zeit.
 
Anne Morelli, „Die Prinzipien der Kriegspropaganda“
ISBN-10: 3934920438
ISBN-13: 978-3934920439

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.