Große Koalition – viel heisse Luft

Heute Morgen haben nun Vertreter von CDU/CSU und SPD verkündet, dass der Koalitionsvertrag unter Dach und Fach sei. Vertreter der beteiligten Parteien sprachen – jeweils unabhängig voneiander (oder von der Pressestelle des Bundeskanzleramtes vorgegeben, wer weiß das schon so genau) – davon, dass der ausgehandelte Vertrag „die Handschrift ihrer Partei“ trage. Sieht so aus, als ob von den großen Worten der SPD nicht viel übrig geblieben ist. Alles in Allem bleibt ein „Weiter so!“ stehen und die „große Volkspartei“ SPD arbeitet hart daran, in der Bedeutungslosigkeit zu versinken. Deutliche Unterschiede zur Politik der noch amtierenden schwarz-gelben Regierung sind nicht zu erkennen. Medial wird dieses Papier natürlich als der große Durchbruch gefeiert …

Einen guten Überblick zum Inhalt des Koalitionsvertrages liefern die Nachdenkseiten. Aufschlussreiche Informationen für alle Interessierten.
Bleibt ein kleiner Funken Hoffnung, dass die SPD-Basis dieses Machwerk abschmettern wird. Dieser Funken ist allerdings sehr klein …
Interessant auch eine kurze Wortmeldung Albrecht Müllers zu Positionen des Herrn Steinbrück, der ja immerhin Fraktionsvorsitzender der SPD im Bundestag ist …

 

 

2 Antworten auf „Große Koalition – viel heisse Luft“

  1. Der Informations- und Entwicklungswert der neuen GroKo ist in etwa so gehaltvoll wie das hier .

    Aber gut, die Menschen wollten es ja so haben.

  2. Hallo Steffen,

    ja du hast recht. Ich habe den Link in deinem Post entfernt, da ich nicht unbedingt Werbung für die Veranstaltung des „Poptitanen“ machen will …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.