Deutschland einig Vaterland

Statt eines eigenen Artikels zum Thema „Tag der Einheit“ ein Zitat aus einem Blog auf den ich durch Totschka aufmerksam wurde:

 
„Was hätte aus den beiden Deutschland erwachsen können. Welche Chance! Und wie schrecklich vertändelt sie wurde. Statt eines besonnenen Verfassungspatriotismus‘ machten derber Nationalismus und konsumorientierte Lust auf die D-Mark den Prozess der Annäherung unter sich aus. Eingewickelt von einem Konservatismus, der die Alternativlosigkeit der Zerschlagung aller DDR postulierte, um damit in den Almanach deutscher Geschichte zu gelangen, flößte man dem Osten Wettbewerb, deregulierte Märkte und Ellenbogenmentalität ein.“
 

2 Antworten auf „Deutschland einig Vaterland“

  1. Weißt Du, was richtig toll ist an diesem Artikel? Dass man jede beliebige Stelle daraus zitieren kann, und immer sind wir (Ossis) dazu angehalten, unablässig mit dem Kopf zu nicken. Ist schon ein schlauer Kopf, der Herr De Lapuente…

  2. Ja weiß ich 😉 . Ich habe mir beim Lesen des Artikels fast ein Schleudertrauma zugezogen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.