ownCloud 6 nimmt Gestalt an

bannerowncloudFrank Karlitschek, Gründer und einer der Entwickler von ownCloud, kündigte letzte Woche das Erscheinen der ersten Alpha-Version von ownCloud 6 an. Man ist dabei wieder einige neue, interessante Features zu implementieren. Während ich dem „Activity-Feed“ (zeigt an wer was wann in der Cloud gemacht hat)und der Einbindung von Avatars relativ zugeknöpft gegenüber stehe, bin ich sehr gespannt auf die Designänderung und der Performancesteigerung. ownCloud hat im letzten halben Jahr in puncto Performance zwar einen großen Schritt nach vorn gemacht, allerdings sehr ich insbvesondere bei der Webschnittstelle durchaus noch Reserven.

Im Beitrag wird auch eine neue Art des Konflikt-Handlings angekündigt – ebenfalls eine Schwäche von ownCloud in der Vergangenheit. Neue APIs sollen die Programmierung von „3rd Party Apps“ einfacher machen und standardmäßig angelegte Beispieldateien neuen Usern den Einstieg in ownCloud erleichtern. „tons of Bugfixes“ und kleinere Verbesserungen runden das Paket ab.
 
Hört sich vielversprechend an. Bleibt nur zu hoffen, dass bei Version 6 nicht wieder dieselben Fehler wie bei der 5er Version gemacht werden und die Vollversion tatsächlich erst veröffentlicht wird, wenn sie marktreif ist …
Von Frank Karlitschek wird darauf hingewiesen, dass es sich um eine erste Aplpha handelt und die Version natürlich nicht in Produktionsumgebungen eingesetzt werden sollte.
 
Den ganzen Arikel findet ihr in den News bei ownCloud.org und auf Franks Blog.
 
 

Kommentar verfassen