Und wieder AVM …

avmWie ich bereits berichtet habe, wurde am Wochenende mein „altes Netz“ bestehend aus 3 Boxen von AVM deaktiviert. Ich bin mit den eingesetzten Powerline-Geräten von AVM absolut zufrieden, hatte nur ein (kleines) Problem: die 7390 als nunmehr einziger Router schaffte es nicht, die komplette Wohnung mit WLAN zu versorgen. Zumindest nicht in einer vernünftigen Geschwindigkeit, soll heissen mit 11 MBit/s möchte ich nicht mehr am Handy oder Tablett hantieren. Sicherlich ein ziemliches Luxusproblem, aber mach mal was 😉 …

Da ich bei Produktzufriedenheit eine hohe Herstelleraffinität entwickele (siehe meine „Liebe“ zu Samsunggeräten oder auch zu aktiven Netzwerkkomponenten von 3Com – inzwischen von Hewlett-Packard aufgekauft), führte mein erster Weg natürlich wieder zu AVM. Eine Suche war nicht nötig, denn auch die WLAN-Produkte werden auf der übersichtlichen Webseite entsprechend beworben. Die Entscheidung ist dann auch sehr schnell gefallen: der Fritz!WLAN Repeater 310 sollte es sein. Dem Datenblatt auf der AVM-Seite könnt ihr die taktisch-technischen Daten entnehmen. Der ebenfalls gehandelte Repeater 300E unterscheidet sich im wesentlichen dadurch, dass er zusätzlich mit einem Gigabit-Ethernet-Port ausgestattet ist. Wird in meinem Einsatz so nicht benötigt, also habe ich mir die 20 € Preisunterschied gespart.

Gestern trudelte das Gerät bei mir ein und wurde (natürlich 🙂 ) auch gleich in Betrieb genommen. Erstmalig habe ich dabei WPS (= WiFi-Protect-Setup) eingesetzt – per Knopfdruck (und das ist durchaus wörtlich zu nehmen) wird zwischen Access Point (also hier der Fritz!Box) und Client (in dem Fall der WLAN-Repeater) eine Verbindung aufgebaut und alle Informationen über das bestehende Netzwerk ausgetauscht (SSID, Verschlüsselung usw.). Hat wunderbar funktioniert und nach 5 Minuten war der Repeater im Netz eingebunden und konnte an seinen Bestimmungsort „verlegt“ werden. Nunmehr liegen im gesamten bewohnten Raum mindestens 108 MBit/s an.

Wie bei AVM üblich ist auch der Repeater über Web zu erreichen und konfigurierbar.

Inwieweit es mir gelingen wird auch im „Garten“ Internetverbindung herstellen zu können, wird sich zeigen. Das besch… Wetter hindert mich im Moment daran, das – wie so vieles andere – auszuprobieren …

2 Antworten auf „Und wieder AVM …“

  1. > „Da ich bei Produktzufriedenheit eine hohe Herstelleraffinität entwickele…“

    Da geht es wohl den Menschen wie den Leuten! Bei mir ist es auch so 🙂
    Da ich nun begonnen habe, mich mit der Netzwerkerei zu befassen, kapiere ich, wovon Du sprichst. 😉

    1. Na das lässt doch hoffen … 🙂
      Dabei fällt mir ein, dass ich ja nochmal nach einschlägiger Literatur im PDF-Format schauen wollte. Noch Bedarf?

Kommentar verfassen