CEBIT 2013

Gestern war ich nun das erste Mal seit 15 Jahren auf der CEBIT. Ich hatte meine Besuche damals eingestellt, weil die Messe immer mehr zum Spieleforum verkam und man vor all den Kids und Souvenirjägern nicht mehr an die Stände heran kam – von Fachgesprächen ganz zu schweigen …

Gestern waren nun ein paar Termine vereinbart und das seit einigen Jahren andere Konzept der CEBIT hat gegriffen. Nicht das es nun besonders leer war – ganz im Gegenteil – aber die Atmosphäre war deutlich sachlicher als ich es in Erinnerung hatte und die großen „Showevents“ der Aussteller habe ich (kaum noch) wahr genommen.

Meine persönlichen Highlights:

  1. SEP Hersteller einer Backupsoftware die einem alles bietet was das (Sysadmin-) Herz begehrt. Schnelle Sicherung auf Plattenspeicher, Deduplizierung der Daten, Clients für alle Betriebssysteme – egal ob Server oder Arbeitsstation, Agenten für Datenbanken und Mailsysteme (ja auch und vor allem für Groupwise). Heute bestellt!
  2. Linet – die Firma die den regionalen Support für das o.g. Produkt liefert.
  3. Die Vorführungen zu Vibe und Filr von Novell. Es hat mich allerdings sehr irritiert, dass Novell selbst auf der CEBIT nicht vertreten war.
  4. ownCloud – eher aus privatem Interesse habe ich mich mit den Herren am sehr übersichtlichen Stand über die Features der bald zu erwartenden Version 5.0 unterhalten. Heute soll ja auf der CEBIT die Community-Version vorgestellt werden, schon irgendwer etwas gehört/gesehen?
  5. Im Securitybereich traf ich einige Firewall-Anbieter um die Möglichkeiten des Marktes nicht aus den Augen zu verlieren.
  6. Am Stand von AVM wurde die neue Generation der Fritz!Boxen vorgestellt. Wieder einmal Superarbeit von den Berlinern. Auf meiner Wunschliste steht jetzt die neue Frizbox 7940 ganz oben.
  7. Gespräche über CMS-Systeme im „CMS Garden“ rundeten den Besuch ab.

Beim Schlendern durch die Hallen waren noch einige Trends erkennen:

  • CloudComputing spielte überall eine Rolle, ist schlichtweg das Trendthema der diesjährigen CEBIT. Die Frage ist nur, ob die Vorstellungen der Hersteller immer mit denen der potentiellen Kunden konform sind …
  • Tablets in allen Größen und von zig Herstellern. Es wurde deutlich, dass die Welt nicht nur aus Äpfeln, Fenstern oder Galaxien besteht. 😉
  • 3D-Drucker – auch ein Trend der an mir vorbei geht …

Ja das war mein diesjähriger CEBIT-Besuch. Alles in allem eine runde Sache und vielleicht will ich ja nächstes Jahr wieder hin …

Kommentar verfassen